Zur Elbschwimmstaffel

Teilnahmebedingungen und Rechteerklärung

Das Wissenschaftsjahr 2016*17 – Meere und Ozeane veranstaltet einen Wettbewerb im Computerspiel „Minecraft“ oder „Minetest“. 


§1 Allgemeine Bestimmungen

(1) Aufgabenstellung des Wettbewerbs ist es, im Computerspiel Minecraft oder Minetest eine Lösung zu entwerfen, die Antworten auf zentrale Herausforderungen und Probleme im Umgang mit den Meeren und Ozeanen aufzeigt.

Beim Bau ist die Nutzung von Modifikationen wie „WorldEdit“ erlaubt.

Der Teilnehmer muss mindestens eine Fragestellung aus einem der drei Themenschwerpunkte berücksichtigen und sich inhaltlich mit den jeweiligen Aspekten auseinandersetzen. (Die konkreten Anforderungen sind der Aufgabenstellung auf der Website zu entnehmen und werden hier stichpunktartig vorgestellt).

1. Nachhaltiger Energie-, Rohstoff- und Nahrungslieferant Meer

• Wie kann die Kraft des Windes und des Wassers zur Energiegewinnung genutzt werden?

• Wie kann die Rohstoffförderung aus dem Meer umweltschonender betrieben werden?

• Wie können neue Rohstoffe nachhaltig aus dem Meer gewonnen werden?

• Wie gehen wir verantwortlich mit den Nahrungsquellen im Meer um?

 

2. Steigender Meeresspiegel und Küstenschutz

• Wie können sich Küstenstädte und Häfen vor Tsunamis, Sturmfluten und Erdbeben schützen?

• Welche Lösungen finden wir für Landstriche, die möglicherweise zukünftig überflutet werden?

3. Am, auf und mit dem Wasser leben

• Wie bewegen wir uns zukünftig auf dem Wasser?

• Wie bauen und leben wir unter Wasser, auf dem Wasser und an den Küsten?

• Wie kann die Verschmutzung der Meere reduziert werden?

(2) Einreichung per Video

Die Einreichung erfolgt als Video (maximal 120 Sekunden). Zur weiteren inhaltlichen Ergänzung der Ausarbeitung ist es möglich, einen Beschreibungstext hinzuzufügen (mindestens 100, maximal 700 Wörter). Die Teilnehmer produzieren ein maximal 120-sekündiges Video via Screencast, o.ä. und kommentieren es auf der Tonspur oder mit Texten im Video. Die Videos können über ein bereitgestelltes Formular auf der Website bis zu einer Größe von 300 MB hochgeladen werden.

Eine Einreichung als Foto ist nicht möglich! Akzeptierte Dateiformate: ogg, mpg, mov, wmv, rm, mpeg, mp4, mpeg4, mp4v, mpe, mpg, avi, m4a, mpg4

(3) Mit der Teilnahme am Wettbewerb erkennen die Wettbewerbsteilnehmer die nachfolgend aufgeführten Teilnahmebedingungen als verbindlich an. Die Wettbewerbsteilnehmer werden hierüber an geeigneter Stelle informiert. Sie akzeptieren sämtliche Änderungen durch das Einsenden eigener Inhalte.

§2 Teilnahmeberechtigung

(1) Teilnahmeberechtigt ist jeder mit Hauptwohnsitz in Deutschland. Am Videowettbewerb können Personen ab dem 12. Lebensjahr teilnehmen. Die Teilnahme ist kostenlos.

(2) Einreichungen sind als Team bis zu einer Größe von 8 Personen und als Einzelperson möglich.

(3) Von der Teilnahme ausgeschlossen sind Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und deren Familienangehörige sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von mit der Umsetzung des Wettbewerbs beauftragten Unternehmen und deren Familienangehörige. Der Veranstalter behält sich darüber hinaus das Recht vor, Wettbewerbsteilnehmer von dem Wettbewerb auszuschließen:

• die gegen die Teilnahmebedingungen verstoßen

• die versuchen, den Wettbewerbsverlauf zu stören oder zu manipulieren

• die versuchen, sich durch die Verwendung unerlaubter Hilfsmittel einen Vorteil zu verschaffen (z.B. Bauten/Projekte anderer Spieler als eigene Abgabe einzureichen).

Ein Anspruch auf Teilnahme besteht nicht.

§3 Teilnahme

(1) Die eingereichten Videos sollen zur Aufgabenstellung passen.

(2) Die Wettbewerbsteilnehmer können ein selbst aufgenommenes Video ausschließlich über das Uploadformular der Minecraft-Landingspage des Wissenschaftsjahres 2016*17 einreichen. Dieses steht auf www.wissenschaftsjahr.de/minecraft zur Verfügung. Eine Teilnahme ist nur online möglich. Einreichungen per Email oder Post werden nicht akzeptiert.

(3) Ein Anspruch auf Teilnahme besteht nicht.

(4) Die Videos werden vom Veranstalter redaktionell geprüft. Der Teilnehmer stimmt einer Veröffentlichung seiner Ausarbeitung auf den Kanälen des Wissenschaftsjahres zu.

Konkret können diese auf dem YouTube Kanal (https://www.youtube.com/user/wissenschaftsjahr) auf der Facebook-Seite (www.facebook.com/wissenschaftsjahr), auf dem Twitter-Kanal (www.twitter.com/w_jahr), dem Instragram-Kanal (www.instagram.com/wissenschaftsjahr) und auf der Website des Wissenschaftsjahres veröffentlicht werden.

Der Veranstalter ist berechtigt, die Inhalte zu bearbeiten, sie insbesondere an die zur Nutzung erforderlichen Formatvorgaben anzupassen und entsprechend zu kürzen oder die Darstellungsqualität zu verbessern.

(5) Jede Person kann sowohl in einer Gruppe eine Abgabe tätigen, als auch als Einzelperson. Die maximale Zahl der Einreichungen pro Person beträgt 3.

§4 Aktionszeitraum

Die Möglichkeit an dem Wettbewerb mit einem eigenen Beitrag teilzunehmen beginnt am 01.12.2016 12:00 Uhr und endet am 28.03.2017 12:00 Uhr.

Jeder teilnahmeberechtigte Vorschlag muss an diesem Tag bis spätestens 12:00 Uhr beim Veranstalter eingegangen sein, das heißt, die Videos müssen bis zu diesem Zeitpunkt über das Formular online hochgeladen worden sein.

Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für Probleme bei der Übertragung des Formulars.

§5 Gewinne und Auswahl der Gewinner

(1) Gewinne

Aus allen Einsendungen, die im Sinne der Teilnahmebedingungen einwandfrei sind, werden folgende Preise an die Gewinner vergeben.

3 x 500€ Elektrofachmarkt-Gutscheine

2) Jury-Preise

Die Hauptgewinne (2 x 500€ Gutscheine eines Elektrofachmarkts) werden von der Jury des Wissenschaftsjahres 2016*17 – Meere und Ozeane vergeben.

Die Kriterien für die Vergabe der Preise sind:

a) Inhaltliche Auseinandersetzung mit mindestens einer Fragegestellung aus einem der den unter §1 angeführten Themenschwerpunkten.

b) Kreativität der Einreichung.

c) Umfang der gebauten Minecraft-Lösung unter Berücksichtigung ob Einzel- oder Gruppenabgabe.

Es wird jeweils ein Hauptgewinn für die Kategorie „Einreichung über 18“ und „Einreichung unter 18“ Jahren bestimmt. Die Gewinner der beiden Jurypreise werden spätestens am 24. April 2017 offiziell bekannt gegeben.

(3) Community-Preis:

Ein Hauptgewinn (1 x 500€ Gutschein eines Elektrofachmarkts) wird durch eine Online-Abstimmung bestimmt.

In der Zeit vom 29.03.2017 um 12:00 Uhr bis 19.04.2017 um 12:00 Uhr können Internet-Nutzer auf der Website des Wissenschaftsjahres für die Einreichungen abstimmen.

Der Beitrag, der zum 19.04.2017 um 12:00 Uhr die meisten Stimmen erlangt hat, gewinnt den Hauptpreis. Ein Zwischenstand kann auf der Website des Wissenschaftsjahres veröffentlicht werden.

Zur Identifizierung während der Online-Abstimmung werden nutzerbezogene Daten gespeichert (vgl. Datenschutz). Mit Stimmabgabe wird die hinterlegte E-Mailadresse gespeichert und zur Validierung der Stimmabgabe herangezogen. Mit Abgabe der Stimme wird bestätigt, dass im Zuge des Abstimmungsvalidierungsverfahrens auf der Website eine Rückmeldung erfolgt, ob die eingegebene E-Mailadresse bereits hinterlegt wurde. Zudem muss der verwendete Browser Cookies unterstützen, um an der Online-Abstimmung teilnehmen zu können. Bei Verdacht auf unzulässige Benutzung der Abstimmen-Funktion behält sich der Veranstalter das Recht vor, diese Stimmen verfallen zu lassen bzw. die abstimmenden Personen von der weiteren Online-Abstimmung auszuschließen. Pro verifizierter E-Mailadresse können einmalig 3 Stimmen abgegeben werden.

Die Gewinner der Hauptgewinne werden am 24. April 2017 auf der Website des Wissenschaftsjahres bekanntgegeben und per E-Mail benachrichtigt. Als Kontaktadresse wird die E-Mailadresse verwendet, mit der die Einreichungen eingesendet wurden. Sofern es seitens des Gewinners bis zwei Wochen nach Kontaktaufnahme des Veranstalters zu keiner Rückmeldung kommt, behält sich der Veranstalter das Recht vor, den Gewinn an einen anderen Wettbewerbsteilnehmer zu vergeben.

Die Gewinner-Einreichungen werden ab dem 24. April 2017 auf der Facebook-Seite (www.facebook.com/wissenschaftsjahr), dem Twitter-Kanal (https://twitter.com/w_jahr) und auf der Website des Wissenschaftsjahres veröffentlicht.

Der Veranstalter wird mit der Aushändigung des Gewinns von allen Verpflichtungen frei. Es erfolgt keine Barauszahlung der Gewinne. Eine Übertragung des Gewinns auf eine andere Person ist ausgeschlossen.

Pro Person oder Gruppe ist nur ein Hauptgewinn möglich. Falls der Jurypreis-Gewinner gleichzeitig der Community-Preis Gewinner ist (oder umgekehrt), verteilen sich die Gewinne entsprechend auf die nachfolgenden Gewinner.

§6 Schadensersatz

Jegliche Schadensersatzverpflichtungen des Veranstalters und seiner Erfüllungsgehilfen aus oder im Zusammenhang mit dem Wettbewerb, gleich aus welchem Rechtsgrund, sind, soweit gesetzlich zulässig, auf Fälle von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beschränkt.

§7 Haftung

Für den Fall, dass Dritte geltend machen, das Video verletze ihre Rechte, verpflichtet sich der Wettbewerbsteilnehmer den Veranstalter von sämtlichen Ansprüchen Dritter freizustellen bzw. zu entschädigen.

§8 Urheber- und Persönlichkeitsrechte

Die Wettbewerbsteilnehmer versichern, dass der durch sie eingesandte Beitrag frei von den Rechten Dritter, z. B. Urheberrechte, sonstige Leistungsschutzrechte, Persönlichkeitsrechte, ist und sie frei über alle Inhalte des Beitrags verfügen dürfen. Insbesondere garantieren sie, die Rechte sämtlicher Personen, die auf dem hochgeladenen Video abgebildet sind, insbesondere das Recht am eigenen Bild, beachtet und sich entsprechende Nutzungs- und Weitergaberechte eingeräumt haben zu lassen.

§9 Nutzungsrechte

Der Veranstalter erhält das entgeltfreie und unbefristete Nutzungsrecht an allen Wettbewerbsbeiträgen. Dies gilt neben der Nutzung für den Wettbewerb insbesondere für die Berichterstattung über den Wettbewerb sowie zur weiteren Öffentlichkeitsarbeit. Der Veranstalter ist berechtigt, die vorstehend genannten Rechte weiteren Dritten bspw. Partnern des Wissenschaftsjahres einzuräumen.

§10 Datenschutz

Die Speicherung von personenbezogenen Daten erfolgt nur zur Durchführung des Wettbewerbs. Die IP-Adressen der Teilnehmer aus der Online-Abstimmung werden verschlüsselt gespeichert. Zur Abstimmung und zum Upload der Beiträge werden an den Dienstleister App-Arena (https://www.app-arena.com/) IP-bezogene Daten übermittelt. Zudem muss der Browser Cookies unterstützen, um an der Online-Abstimmung teilnehmen zu können. Mit Ausnahme der Teilnehmer E-Mailadressen werden alle Daten nach Abschluss des Wettbewerbs gelöscht. Die E-Mailadressen werden nach Abschluss des Wettbewerbs ausschließlich dazu verwendet, die Teilnehmer auf einen möglichen zukünftigen Wettbewerb aufmerksam zu machen. Die Wettbewerbsteilnehmer können jederzeit ohne Angabe von Gründen die Löschung ihrer Daten durch einfache Nachricht an den Veranstalter verlangen. Der Teilnehmer scheidet dadurch vom Wettbewerb aus.

§11 Änderung der Teilnahmebedingungen / vorzeitige Beendigung des Wettbewerbs

Der Veranstalter behält sich das Recht vor, die Teilnahmebedingungen auch unangekündigt zu ändern oder gar den Wettbewerb mit sofortiger Wirkung vorzeitig zu beenden.

§12 Rechtsweg

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

§13 Veranstalter des Wettbewerbs

Bundesministerium für Bildung und Forschung Projektgruppe Wissenschaftsjahr 2016*17

Heinemannstraße 2

53170 Bonn  


noch Fragen?

 

Redaktionsbüro Wissenschaftsjahr 2016*17 – Meere und Ozeane
Gustav-Meyer-Allee 25, 13355 Berlin
Tel.: +49 30 81 87 77-166
Fax: +49 30 81 87 77-125
E-Mail: minecraft(at)wissenschaftsjahr.de
Bürozeiten: Mo.-Fr. 9-13 Uhr und 14-18 Uhr