Zum Wissenschaftsjahr 2018
  Mi, 15.11.2017

Schaufenster Ozean Bonn - Vortrag: Das Gedächtnis des Klima-Systems - Mit dem Ozean das Klima der Zukunft vorhersagen

Das Projekt "Schaufenster Ozean" wird begleitet von einer Reihe von Vorträgen, die sich mit dem Thema "Meere und Ozeane" befassen. Am 15. November hält Prof. Dr. Andreas Hense, Meteorologisches Institut Universität Bonn, einen Vortrag über das Gedächtnis des Klima-Systems.

Auf einen Blick

Wo:

Kaiserpassage
35113 Bonn

Wann:

Mi, 15.11.2017 | 17 Uhr - 17:30 Uhr
iCal speichern

Kontakt:

Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Institut für Germanistik

Herr Philipp Schrögel

E-Mail Zur Website

Zusatzinfos:

Behindertengerecht:

Ja

Kategorie:

  • Vortrag
  • COP 23

Für wen:

  • Alle
Vorschaubild zur Veranstaltung

In den letzten Jahren wurden weltweit Verfahren entwickelt, die mit Hilfe der globalen Klimamodelle nicht nur die Klimaentwicklung des kommenden Jahrhunderts, aufgrund von anthropogenen Einflüssen abschätzen, sondern auch die zeitliche Entwicklung des Klimasystems für die kommenden zehn Jahre vorhersagen. Dieser Ansatz basiert darauf, dass bestimmte rezente Klimaanomalien, insbesondere im Ozean, typischerweise fünf bis zehn Jahre anhalten. Diese Klimaanomalien muss man mit Hilfe von Beobachtungen identifizieren, in Klimamodelle einpflegen und dann die zeitliche Entwicklung zusammen mit den etwa gleichstarken, anthropogenen Änderungen, vergleichbar mit einer Wettervorhersage, prognostizieren. Das deutsche Vorhersagesystem (MiKliP Mittelfristge Klimaprognosen) wird kurz vorgestellt.