Wir geben euch Tipps, wie ihr erfolgreich Öffentlichkeitsarbeit betreibt

Euer Interview ist geplant, die Gesprächspartnerinnen und Gesprächspartner stehen fest und es kann losgehen? Jetzt stellt sich die Frage, wie möglichst viele Menschen von eurem Projekt erfahren. Macht das Thema „Berufe im Wandel“ publik und ladet Journalistinnen und Journalisten der örtlichen Presse – also zum Beispiel von der Zeitung und vom Radio – ein, euch zu begleiten. Dabei ist es wichtig, dass ihr eure Pläne mit den Verantwortlichen der Betriebe abstimmt, in denen ihr die Gespräche führt. Hier findet ihr Tipps, wie ihr die Öffentlichkeit auf euer Interview aufmerksam machen könnt:

Vor und während des Interviews

Ladet die Tageszeitung eurer Stadt oder eurer Region oder euer Lokalradio ein, euch zu begleiten. Sucht euch eine Ansprechpartnerin oder einen Ansprechpartner in der Lokalredaktion – Kontakte findet ihr im Internet – und beschreibt euer Vorhaben. Am besten ruft ihr kurz in der Redaktion an und fragt, ob ihr eine Einladung zu eurer Aktion schicken dürft und wohin diese gesendet werden soll. Eine Vorlage für die Presseeinladung findet ihr hier.

Fragt die Personen, die ihr interviewt, ob sie sich auch vorstellen können, die Lokalpresse zu eurem Termin einzuladen. Für den Fall, dass eure Gesprächspartnerinnen und Gesprächspartner Unterstützung beim Verfassen der Einladung an die Presse brauchen, findet ihr hier eine Einladungsvorlage für die Betriebe und den Flyer zu Aktion.

Nach dem Interview

Euer Beitrag ist fertig – höchste Zeit, das zu feiern und ihn euren Mitschülerinnen und Mitschülern oder eurer Jugendgruppe vorzuführen, zum Beispiel in einer eigenen Veranstaltung. Auch hierzu könnt ihr die örtliche Presse einladen. Nutzt dafür auch gerne die Veranstaltungseinladung.
Und auch wenn die Journalistinnen und Journalisten an diesem Tag keine Zeit haben – scheut euch nicht, ihnen in einer abschließenden Pressemitteilung von eurer Aktion zu berichten. Einen allgemeinen Leitfaden zum Schreiben eurer ganz persönlichen Pressemitteilungen findet ihr hier.