Do, 17.5.2018

Wie die Zukunft der Arbeit verhandelt wird: Die politischen Folgen von Automatisierung und Digitalisierung.

Im nächsten Science Café – Werkstattgespräch, zu dem die Universität Erfurt alle Interessierten am Donnerstag, 17. Mai, herzlich in das Café "Hörsaal 7" einlädt, spricht Achim Kemmerling über das Thema „Wie die Zukunft der Arbeit verhandelt wird: Die politischen Folgen von Automatisierung und Digitalisierung“.

Auf einen Blick

Wo:

Nordhäuser Straße 63
99089 Erfurt

Wann:

Do, 17.5.2018 | 17 Uhr - 19 Uhr
iCal speichern

Kontakt:

Universität Erfurt

Frau Dr. Katharina Held

03617375041

E-Mail Zur Website

Zusatzinfos:

Behindertengerecht:

Ja

Kategorie:

  • Vortrag
  • Diskussion / Dialog

Für wen:

  • Erwachsene
  • Studierende / Nachwuchswissenschaftler

Sonstiges:

Um Anmeldung bis zum 10. Mai per E-Mail an forschungsfoerderung@uni-erfurt.de wird gebeten.

Vorschaubild zur Veranstaltung

Achim Kemmerling ist seit 1. Januar 2018 Professor für Public Policy and International Development an der Willy Brandt School of Public Policy der Universität Erfurt. Sein Forschungsschwerpunkt liegt auf international vergleichender Sozial- und Wohlfahrtspolitik sowie auf Entwicklungsthemen. Derzeit arbeitet er an zwei Schwerpunktthemen: das Problem zyklischer und exzessiver Instabilität von Politiken; das Verhältnis von Entwicklungshilfe und regionaler Ungleichheiten. Zudem schreibt er an einem Buch zu gesellschaftlichen Fortschrittsbegriffen.

Google Map