Di, 12.6.2018

Stadt, Land, Arbeit?

Arbeit von morgen in Quartieren von heute

Auf einen Blick

Wo:

Friedrich-Henkel-Weg 1-25
44149 Dortmund

Wann:

Di, 12.6.2018 | 17:30 Uhr - 19 Uhr
iCal speichern

Kontakt:

Wissenschaft im Dialog gGmbH

Herr Martin Gora

+49 30 2062295-61

E-Mail Zur Website

Zusatzinfos:

Behindertengerecht:

Keine Angaben

Kategorie:

  • Diskussion / Dialog

Für wen:

  • Lehrer / Schüler
  • Erwachsene
  • Kinder / Jugendliche
  • Alle
  • Studierende / Nachwuchswissenschaftler

Sonstiges:

Eintritt frei!

Vorschaubild zur Veranstaltung

Urbanisierung, neue Arbeitsmodelle und veränderte Lebensbedürfnisse – die Frage nach der Zukunft der Arbeit ist eng verknüpft mit demographischen und gesellschaftlichen Veränderungen. Das Ruhrgebiet verdeutlicht diesen Umstand in besonderer Art und Weise: Einst Symbol der florierenden Industrie zu Anfang des 20. Jahrhunderts, heute konfrontiert mit den Herausforderungen des tiefgreifenden Strukturwandels, neuen Arbeitsbedürfnissen und dem Missverhältnis zwischen Stadt und Land. So arbeiten in Dortmund bereits mehr als 80 % der Beschäftigten im Dienstleistungssektor, Tendenz weiter steigend. Städte fungieren als die neuen Zentren der Kultur- und Wissensökonomie, als Vorreiter in der Digitalisierung und wirken auf Arbeitgeber und -nehmer immer attraktiver. Gleichzeitig schrumpfen ländliche Gebiete und Kleinstädte, junge Menschen ziehen weg und Infrastruktur beginnt zu veröden.

Wie wird sich diese Situation in den nächsten Jahren weiterentwickeln und welche Handlungsmöglichkeiten gibt es, um Arbeit nicht nur im städtischen sondern auch in ländlichen Gebieten zu ermöglichen? Und welchen Einfluss könnten neuartige Arbeitsformen wie Homeoffice, digitale Büros oder neue Berufsfelder auf diese Entwicklung haben?

Expertinnen und Experten sind angefragt und werden in Kürze hier veröffentlicht.

Google Map