Di, 15.5.2018

Big Data und die Auswirkungen auf die Arbeitswelt

Big Data bezeichnet primär die Verarbeitung von großen, komplexen und sich schnell
ändernden Datenmengen. Unternehmen beispielsweise erhoffen sich von der Analyse von
Big Data Möglichkeiten zur Erlangung von Wettbewerbsvorteilen, zur Generierung von
Einsparungspotentialen und zur Schaffung neuer Geschäftsfelder.

Auf einen Blick

Wo:

Sitzungssaal der IG Metall, Friedrich-Ebert-Anlage 24
69123 Heidelberg

Wann:

Di, 15.5.2018 | 18 Uhr - 20:30 Uhr
iCal speichern

Kontakt:

GI Regionalgruppe Rhein-Neckar

Herr Prof. Achim Gottscheber

06221882387

E-Mail Zur Website

Zusatzinfos:

Behindertengerecht:

Keine Angaben

Kategorie:

  • Vortrag

Für wen:

  • Alle

Sonstiges:

kostenfrei

Big Data bezeichnet primär die Verarbeitung von großen, komplexen und sich schnell
ändernden Datenmengen. Unternehmen beispielsweise erhoffen sich von der Analyse von
Big Data Möglichkeiten zur Erlangung von Wettbewerbsvorteilen, zur Generierung von
Einsparungspotentialen und zur Schaffung neuer Geschäftsfelder. Die Möglichkeiten der
Auswertungen liegen oftmals in der Vorausschau von Vorgängen wie etwa der
„vorausschauenden Wartung“ (predictive maintainance). Techniken von Big Data werden
zum Teil auch von Interessensgruppen in Wahlkämpfen oder Volksabstimmungen
eingesetzt.

Google Map