Mo, 11.6.2018

CEBIT Future Work Forum 2018

Im Rahmen der diesjährigen CEBIT vom 11. bis zum 15. Juni präsentiert sich das Wissenschaftsjahr 2018 und eröffnet auf dem CEBIT Future Work Forum am 11. Juni spannende Einblicke in die Arbeitswelten der Zukunft.

Auf einen Blick

Wo:

Convention Center, Saal 2, Messegeländer Hannover
30521 Hannover

Wann:

Mo, 11.6.2018 | 11:45 Uhr - 15:15 Uhr
iCal speichern

Kontakt:

Redaktionsbüro Wissenschaftsjahr 2018 – Arbeitswelten der Zukunft

Frau Redaktionsbüro Wissenschaftsjahr 2018 – Arbeitswelten der Zukunft

+49 30 818777 - 173

E-Mail Zur Website

Zusatzinfos:

Behindertengerecht:

Keine Angaben

Kategorie:

  • Fachveranstaltungen
  • Vortrag
  • Diskussion / Dialog

Für wen:

  • Alle

CEBIT 2018 – Neue Themen. Neue Formate. Neues Design: Die weltgrößte Messe für Informationstechnik verbindet Messe-Elemente mit inspirierenden Konferenz-Formaten, innovativen Netzwerk-Plattformen und kreativen Festival-Elementen. Mit diesem Dreiklang wird dem interessierten Publikum ein 360-Grad-Blick auf die Digitalisierung von Unternehmen, Verwaltung und Gesellschaft ermöglicht. In diesem Jahr bieten die vier neu inszenierten Plattformen d!conomy, d!tec, d!talk und d!campus den Besucherinnen und Besuchern zudem ein ganz neues Messe-Erlebnis.

Eingeleitet wird die Messe unter anderem vom CEBIT Future Work Forum 2018 am 11. Juni. Im Rahmen der Veranstaltung gibt Prof. Dr. Wolf-Dieter Lukas (BMBF) um 13:50 Uhr mit seinem Impulsvortrag „Arbeit der Zukunft – Perspektive Politik“ den Ausgangspunkt für die anschließende Diskussion zum Thema „Future Work“ ab 14:30 Uhr. Teilnehmende sind neben Prof. Dr. Wolf-Dieter Lukas, Prof. Dr. Dieter Spath (acatech), Ursula Morgenstern (Atos Deutschland) und Andrew Filev (Wrike). Moderiert wird die Veranstaltung von Sven Astheimer (Frankfurter Allgemeine Zeitung).

Das Wissenschaftsjahr 2018 präsentiert sich während der CEBIT auf dem Informationsstand des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und informiert rund um das Thema „Arbeitswelten der Zukunft“.

Google Map