So, 24.6.2018

Durlach zwischen Dampfmaschine und Digitalisierung. Zukunftsvisionen der Arbeit im Gestern und Heute

Die erste Diskussionswerkstatt des Förderprojektes "Zurück in die Arbeitswelten der Zukunft" findet am 24. Juni im Seniorenclub Durlach statt.

Auf einen Blick

Wo:

Rappenstraße 5
76227 Karlsruhe

Wann:

So, 24.6.2018 | 14 Uhr - 17:30 Uhr
iCal speichern

Kontakt:

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Herr Andie Rothenhäusler

+49 721 608-42070

E-Mail Zur Website

Zusatzinfos:

Behindertengerecht:

Ja

Kategorie:

  • Workshop
  • Diskussion / Dialog
  • Ausstellung

Für wen:

  • Lehrer / Schüler
  • Erwachsene
  • Kinder / Jugendliche
  • Alle
  • Studierende / Nachwuchswissenschaftler

Downloads:

PDF Download

Sonstiges:

Eintritt frei! Es gibt Kaffee & Kuchen.

Aktuell wird diskutiert, welche Veränderungen künstliche Intelligenz, Smart Devices und Digitalisierung in den Arbeitsalltag der Zukunft bringen werden. Diskussionen dieser Art sind jedoch nicht neu: Schon in den 1960er und 1970er Jahren wurde über Chancen und Risiken debattiert, die Rationalisierung, Automatisierung – und Digitalisierung! – mit sich bringen würden. Am 24. Juni wollen wir im Seniorenclub Durlach einen Dialog zwischen den Generationen darüber führen, welche Ideen über die Arbeit von morgen in den letzten Jahrzehnten verbreitet waren, welche dieser Prognosen Wirklichkeit wurden und welche Vorstellungen aktuell über die Zukunft der Arbeit bestehen und jüngere wie ältere Menschen beschäftigen. Als Anschauungsobjekt dient uns der Karlsruher Stadtteil Durlach, der in den letzten Jahrzehnten eine Transformation vom Industriestandort zum Gründerzentrum durchgemacht hat.

Es diskutieren:

Dr. Bettina Krings
Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse, KIT

Prof. Dr. Rolf-Ulrich Kunze
Institut für Geschichte, KIT

Hans Pfalzgraf
Karlsruher Gemeinderat

Alexandra Ries
Ortsvorsteherin Durlach

Sonntag, 24. Juni 2018
Seniorenclub Durlach
Rappenstraße 5
14:00 bis 17:30 Uhr
Kaffee & Kuchen
Eintritt frei

Das Projekt "Zurück in die Arbeitswelten der Zukunft" ist eine Kooperation des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT), der Universität Halle-Wittenberg und des Vereins science2public, findet im Rahmen des Wissenschaftsjahrs 2018 "Arbeitswelten der Zukunft" statt und wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.

Google Map