Fr, 29.6.2018

ABGESAGT! Arbeits-Früh-Stück: Gesprächsreihe im Wissenschaftsjahr 2018 - Arbeitswelten der Zukunft

Die Veranstaltung muss aus terminlichen Gründen leider entfallen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Flexibles Arbeiten – Fluch oder Segen? Welche Chancen eröffnet flexibles Arbeiten und wo stößt es an seine Grenzen? Wie lassen sich gute Arbeitsbedingungen auch in den Arbeitswelten von morgen gestalten? Diesen und anderen Fragen gehen die Podiumsgäste des „Arbeits-Früh-Stücks“ an der TU Dresden auf den Grund.

Auf einen Blick

Wo:

Technische Universität Dresden
01069 Dresden

Wann:

Fr, 29.6.2018 | 9:30 Uhr - 11 Uhr
iCal speichern

Kontakt:

Redaktionsbüro Wissenschaftsjahr 2018 – Arbeitswelten der Zukunft

Frau Luise Wunderlich

+49 30 818777 - 164

E-Mail Zur Website

Zusatzinfos:

Behindertengerecht:

Keine Angaben

Kategorie:

  • Diskussion / Dialog

Für wen:

  • Alle

Sonstiges:

Der Einlass beginnt ab 9:00 Uhr. Die Veranstaltung ist kostenfrei und vor Ort erwartet die Gäste ein kleines Frühstück.

Wo:
Dülfersaal der TU Dresden
Mommsenstraße 13 (Eingang Dülferstraße), 01069 Dresden

„Flexibles Arbeiten – Fluch oder Segen?“

Vom Rhein an die Elbe – nach dem erfolgreichen Auftakt im Februar in Bonn geht die öffentliche Gesprächsreihe „Arbeits-Früh-Stücke“ am 29. Juni an der Technischen Universität Dresden in die zweite Runde. Das Thema der Veranstaltung lautet „Flexibles Arbeiten – Fluch oder Segen?“ Die Podiumsgäste aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft diskutieren auch dieses Mal über virulente Fragen zu den Arbeitswelten der Zukunft. Interessierte Bürgerinnen und Bürger, Studierende sowie die Lokal- und Fachpresse sind herzlich eingeladen, sich gemeinsam mit den Podiumsgästen über zukünftige Entwicklungen auszutauschen. Moderiert wird die Veranstaltung vom Campusradio Dresden.

Es diskutieren:
• Prof. Dr. Wolf-Dieter Lukas, Leiter der Abteilung „Schlüsseltechnologien – Forschung für Innovationen“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF)
• Prof. Dr. Petra Kemter-Hofmann, Professorin für Arbeits- und Organisationspsychologie an der Technischen Universität Dresden
• Dr. Catharina Klumpp, LL.M., Fachanwältin für Arbeitsrecht, Kanzlei Bird & Bird

Bei Interesse oder Rückfragen zur Veranstaltung können Sie sich gern an das Redaktionsbüro Wissenschaftsjahr 2018 unter redaktionsbuero@wissenschaftsjahr.de wenden.

Google Map