Di, 13.11.2018 - Mi, 14.11.2018

Die Zukunft der Arbeit - #kommmitmensch in die Arbeitswelt 4.0

Die Veranstaltung „Die Zukunft der Arbeit“ zeigt an aktuellen Beispielen aus unterschiedlichen Branchen, dass Neue Formen der Arbeit neue Formen der Prävention benötigen. Eine Neue Kultur der Prävention kann dazu beitragen die Arbeit der Zukunft menschengerecht zu gestalten. Werden Sie Kommmitmensch und nehmen Sie teil!

Auf einen Blick

Wo:

Königsbrücker Landstr. 2
01109 Dresden

Wann:

Di, 13.11.2018 - 12 Uhr bis Mi, 14.11.2018 - 12:45 Uhr
iCal speichern

Kontakt:

Institut für Arbeit und Gesundheit der DGUV

Herr Rolf van Doorn

+49 351 4571717

E-Mail Zur Website

Zusatzinfos:

Behindertengerecht:

Ja

Kategorie:

  • Fachveranstaltungen
  • Diskussion / Dialog

Für wen:

  • Erwachsene

Sonstiges:

Weitere Informationen zur Veranstaltung, den Kosten und zur Anmeldung finden Sie auf der Website zur Veranstaltung unter https://www.dguv.de/iag/veranstaltungen/zukunft-der-arbeit/2018/index.jsp

Sie wollen die Herausforderungen von Arbeiten 4.0 erkennen, verstehen und bewältigen? Wir zeigen, wie die Kampagne „kommmitmensch“ dabei helfen kann, dass dies optimal gelingt! In Vorträgen wird erläutert, wie Arbeiten 4.0 und eine neue Kultur der Prävention sich gegenseitig beeinflussen und wie wir von Musterbrüchen lernen können, mit diesen rasanten Veränderungen das „Spiel zu drehen“ um vom Getriebenen zum Treiber der Entwicklung zu werden. Dies zeigen wir in unseren Foren anhand von Praxisbeispielen aus der Perspektive von einem breiten Spektrum an Branchen, die alle eines gemeinsam haben: Die Zukunft der Arbeit hat schon begonnen!

Arbeiten 4.0 ist im Wesentlichen eine Entwicklung, welche durch die rasant fortschreitende Informationstechnologie bestimmt wird. Bisher waren technische und marktorientierte Veränderungen der Treiber für die Entwicklung in der Arbeitswelt.

Die Aspekte Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz wurden oft erst nach diesen technikorientierten Veränderungen eingebracht, um Fehlentwicklungen zu korrigieren.

Die Kampagne „kommmitmensch“ will den Wert von Sicherheit und Gesundheit und damit den Menschen in den Focus des betrieblichen Handelns stellen. Eine neue Kultur der Prävention antizipiert die Folgen betrieblichen Handelns und stellt Sicherheit und Gesundheit als zentrale Werte in den Mittelpunkt.

In sechs Foren betrachten wir aus der Sicht von Unternehmen und den Trägern der gesetzlichen Unfallversicherung den Stand der Digitalisierung in den Bereichen:

• Produktion
• Homeoffice
• Bau/Handwerk
• Verkehr und Logistik
• Dienstleistung
• Gesundheit/Pflege

Unter dem Schlagwort „Kultur der Prävention“ wollen wir wichtige Stellschrauben für die Entwicklung der Arbeitswelt 4.0 diskutieren.

Google Map