Do, 25.10.2018

Die Stille Revolution - Zum Kulturwandel unserer Arbeitswelt

Nach dem Erfolg der preisgekrönten Filmproduktion "Der Upstalsboom Weg" folgt jetzt der neue Film zum Kulturwandel unserer Arbeitswelt: DIE STILLE REVOLUTION, von Kristian Gründling nach einer Vision von Bodo Janssen.

Auf einen Blick

Wo:

Grafinger Straße 6
81671 München

Wann:

Do, 25.10.2018 | 17:45 Uhr - 19:45 Uhr
iCal speichern

Kontakt:

Demographie-Netzwerk Bayern e.V.

Herr Martin Züchner

089-21085305

E-Mail Zur Website

Zusatzinfos:

Behindertengerecht:

Keine Angaben

Kategorie:

  • Diskussion / Dialog
  • Sonstiges

Für wen:

  • Lehrer / Schüler
  • Erwachsene
  • Kinder / Jugendliche
  • Alle
  • Studierende / Nachwuchswissenschaftler

Sonstiges:

Eintritt 10,50 Euro (Link auf der Webseite www.dnby.de)
Begrenzte Sitzplätze

Im Anschluss an den Bayerischen Kongress "Wandel der Arbeitswelt" zeigt das Demographie-Netzwerk Bayern e.V. den Film "Die Stille Revolution" - ein eindrucksvolles Beispiel zu den gewaltigen Auswirkungen eines wahrhaftigen Veränderungs- und Transformationsprozesses in der deutschen Unternehmens- und Managementgeschichte.

Dieser Film soll Mut machen, weiter zu gehen, neue Wege zu gehen. Führung und Organisationskultur zu verändern. Was folgen muss ist nichts Geringeres als ein Paradigmen-Wechsel: Nicht die Optimierung aller Prozesse und die möglichst effiziente Ausbeutung der Belegschaft (Homo Ökonomicus) führt zur Gewinnmaximierung, sondern im Gegenteil, die Wertschätzung des Menschen und eine damit einhergehende Befreiung seiner Begabungen und Talente führt unterm Strich zu mehr Innovation und Einsatzbereitschaft und somit zu noch besseren Betriebsergebnissen, da der Mensch wieder einen Sinn nicht nur in seiner Arbeit sieht, sondern damit auch in seinem Leben.

Diese Zukunft hat schon begonnen. Wer als Unternehmer/Manager weiterhin versucht, nach den überholten aber an den Universitäten etc. immer noch gelehrten, vom Menschen (und seinen Bedürfnissen) befreiten Mustern/Konzepten zu führen, wird scheitern – schon alleine deswegen, weil er keine Mitarbeiter mehr finden wird. Das Konzept der Zukunft heißt Wertschätzung aller Beteiligten, damit alle Potenziale entfaltet werden können – der Unternehmenserfolg speist sich aus dem ermächtigten Menschen (jeder einzelne Mitarbeiter).

Bodo Janssen will mit seinem Beispiel zeigen, dass diese Theorie in der Praxis funktioniert und andere ermutigen, ihm zu folgen. Die Frage der „Inneren Haltung“ und zum „Leitbild“, die diesem Prozess vorausgehen muss, ist dabei individuell und muss von Jedem selbst beantwortet werden. Doch gemeinsam wird die Welt verändert!

Google Map