Mi, 24.10.2018

Sichere Maschinen

Ausgehend von der europäischen Maschinenrichtlinie 2006/42/EG werden sowohl die formalen Anforderungen an das Inverkehrbringen von Maschinen durch Hersteller, Händler oder Importeure als auch die technischen Anforderungen an Konstruktion und Bau sicherer Maschinen vorgestellt und an Hand von Beispielen erläutert.

Auf einen Blick

Wo:

Fabricestraße 8
01099 Dresden

Wann:

Mi, 24.10.2018 | 13 Uhr - 16 Uhr
iCal speichern

Kontakt:

Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin

Frau Regina Thorke

E-Mail Zur Website

Zusatzinfos:

Behindertengerecht:

Keine Angaben

Kategorie:

  • Fachveranstaltungen

Für wen:

  • Erwachsene
  • Studierende / Nachwuchswissenschaftler

Sonstiges:

Anmeldung unbedingt erforderlich.
Teilnahmeentgelt: Ein Teilnahmeentgelt wird nicht erhoben.

Ausgehend von der europäischen Maschinenrichtlinie 2006/42/EG als zentrale Rechtsvorschrift für das Inverkehrbringen von sicheren Maschinen in Europa werden sowohl die formalen Anforderungen an das Inverkehrbringen von Maschinen durch Hersteller, Händler oder Importeure als auch die technischen Anforderungen an Konstruktion und Bau sicherer Maschinen vorgestellt und an Hand von Beispielen erläutert. Die Teilnehmer haben die Möglichkeit, in der Praxis aufgetretene Probleme zu diskutieren.

Themen:
- Anwendungsbereich der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG, formale Anforderungen und grundlegende Sicherheits- und Gesundheitsschutzanforderungen der europäischen Maschinenrichtlinie RL 2006/42/EG im Überblick
- Berücksichtigung weiterer europäischer Binnenmarktrichtlinien
- Vorgehensweise bei der Risikobeurteilung
- Herstellerverantwortung bei unvollständigen Maschinen und bei Maschinenanlagen
- Umbau von Maschinen, wesentliche Veränderungen
- Aktuelle Fragestellungen

Google Map