Fr, 23.2.2018

Arbeits-Früh-Stück - Gesprächsreihe im Wissenschaftsjahr 2018 - Arbeitswelten der Zukunft

Wer ist mein Kollege Roboter? Sollten Maschinen Einkommenssteuer zahlen? Wo hört der Mensch auf und wo beginnt die Maschine? Können Wissenschaft und Forschung unsere zukünftigen Arbeitswelten eigentlich noch mitgestalten oder gestalten diese uns? Diesen und anderen Fragen gehen die Podiumsgäste des „Arbeits-Früh-Stücks“ im Fritz’Café der Universität Bonn auf den Grund.

Auf einen Blick

Wo:

An der Schloßkirche 4
53113 Bonn
Fritz’Café der Universität Bonn

Wann:

Fr, 23.2.2018 | 9:30 Uhr - 11 Uhr
iCal speichern

Kontakt:

Redaktionsbüro Wissenschaftsjahr 2018 - Arbeitswelten der Zukunft

Frau Luise Wunderlich

030 818777 164

E-Mail

Zusatzinfos:

Behindertengerecht:

Keine Angaben

Kategorie:

  • Diskussion / Dialog

Für wen:

  • Alle

Sonstiges:

Bei Interesse oder Rückfragen zur Veranstaltung können Sie sich gern an das Redaktionsbüro Wissenschaftsjahr unter redaktionsbüro@wissenschaftsjahr.de wenden.

Einlass ist ab 09:00 Uhr.

„Kollege Roboter – Freund oder Feind?“
Durch die Digitalisierung, alternative Arbeitsmodelle und die Entwicklung künstlicher Intelligenz stehen Forschung und Zivilgesellschaft vor neuen Chancen und Herausforderungen. Das Wissenschaftsjahr 2018 zeigt, welchen Einfluss soziale und technische Innovationen auf die Arbeitswelten von morgen haben – und wie diese nicht nur den Arbeitsalltag verändern, sondern auch neue Maßstäbe im gesellschaftspolitischen Dialog setzen. In der vom BMBF initiierten vierteiligen Gesprächsreihe „Arbeits-Früh-Stücke“ diskutieren jeweils drei Podiumsgäste aus Wissenschaft und Wirtschaft kontroverse Thesen im Themenfeld des Wissenschaftsjahrs 2018. Das erste Arbeits-Früh-Stück startet an der Universität Bonn.

Die Veranstaltung richtet sich an interessierte Bürgerinnen und Bürger, Studierende sowie die Lokal- und Fachpresse.

Die Podiumsgäste sind:

Prof. Dr. Wolf-Dieter Lukas, Leiter der Abteilung „Schlüsseltechnologien – Forschung für Innovationen“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF)
Ansgar Hinz, Vorstandsvorsitzender und CEO des VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.
Prof. Dr. Una Röhr-Sendlmeier, Institut für Psychologie, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

Moderiert wird die Veranstaltung von Sina Kürtz und Florian Barnikel vom Hochschulradio bonnFM.

Google Map