Wenn die E-Mail nicht richtig dargestellt wird, klicken Sie bitte hier.

Newsletter: Wissenschaftsjahr 2019 - Künstliche Intelligenz

Leinen los im Wissenschaftsjahr 2019

Liebe Leserinnen und Leser,

im Mai lichtet die MS Wissenschaft erneut den Anker, um von Berlin aus vier Monate lang durch Deutschland zu touren. Kommen Sie an Bord und gehen Sie auf eine Reise in die Welt der Künstlichen Intelligenz.
Zahlreiche Exponate aus Wissenschaft und Forschung laden die Besucherinnen und Besucher zum Entdecken, Ausprobieren und Mitmachen ein. Stopps gibt es unter anderem in Magdeburg, Bremen, Köln, Bingen und Heidelberg. Eröffnet wird die Ausstellung auf dem schwimmenden Science Center am 16. Mai von der Bundesministerin für Bildung und Forschung Anja Karliczek, MdB. Reiseroute, Anlegestellen und einen „Blick in die Ausstellung“ finden Sie online hier.

LizzyNet

Schreibwettbewerb FutureBrain startet

Das Wissenschaftsjahr 2019 und das Onlinemagazin www.LizzyNet.de starten unter dem Titel FutureBrain einen Schreibwettbewerb für Autorinnen und Autoren zwischen 12 und 26 Jahren. Gesucht werden mitreißende Kurzgeschichten, in denen das Thema KI die Hauptrolle spielt. Einsendeschluss ist der 25. August 2019.

mehr erfahren

News

© privat

KI in Waffensystemen – Wir brauchen Regeln

Autonome Waffensysteme sorgen seit Jahren für Schlagzeilen. Warum wir dringend neue Regeln brauchen, erklärt Dr. Frank Sauer, Politikwissenschaftler an der Universität der Bundeswehr München in seinem Expertenbeitrag.

mehr erfahren

© privat

KI erschafft digitale Kunst aus kulturellem Erbe

Ein KI-Algorithmus analysiert und generiert Strichzeichnungen und wandelt sie in zeitgenössische abstrakte Kunst um. Lesen Sie hierzu den Expertenbeitrag von Prof. Dr. Thom Frühwirth, Informatiker an der Universität Ulm.

mehr erfahren

© BMBF / Wissenschaftsjahr 2019

Kostenfrei bestellen

Informieren Sie sich über Themen und Projekte des aktuellen Wissenschaftsjahres 2019 – Künstliche Intelligenz und bestellen Sie hier kostenfrei Plakate, Flyer und Postkarten.

mehr erfahren

© NCT Heidelberg / Philip Benjamin

KI gewinnt gegen Hautärztinnen und Hautärzte

In einer Studie traten Hautärztinnen und Hautärzte gegen einen Algorithmus an. Das Ergebnis: Bei der Diagnose von schwarzem Hautkrebs hat KI eine höhere Trefferquote als die Dermatologinnen und Dermatologen.

mehr erfahren

© DFKI GmbH

Rettungseinsatz vor Ort – Wie Roboter helfen könnten

Die Verbindung von Robotik und KI könnte in Zukunft zu einer großen Hilfe für die Einsatzkräfte nach Katastrophen oder Unfällen werden. Ein Expertenbeitrag von Dr. Sirko Straube und Prof. Dr. Dr. Frank Kirchner.

mehr erfahren

© Julia Müller

Ein Roboter aus dem 3D-Drucker

Der humanoide Roboter „Roboy 2.0“ kann bereits Fahrrad fahren und Xylophon spielen. Wie der Roboter immer mehr zu einem Abbild des Menschen wird, erklärt Friederike Voigt in ihrem Expertinnenbeitrag.

mehr erfahren

Veranstaltungen

Kunst und Künstlich? Zukunftsmusik: Wie Künstliche Intelligenz komponiert

02. Mai 2019 in Bremen

Maschinelles Lernen, Boden und Klimawandel

09. Mai 2019 in Tübingen

KI und internationale Sicherheit: Quo vadis? - KI: militärische Nutzung ziviler Forschung? Verantwortung der Wissenschaft

24. Mai 2019 in Aachen

KI im Flow

Das KIT entwickelt ein Assistenzsystem, dass die Zufriedenheit und Produktivität von Beschäftigten steigern soll.

mehr erfahren

Zeitreise

Durch Künstliche Intelligenz soll es möglich werden virtuell in die Vergangenheit zu reisen.

mehr erfahren

Weitere Informationen

Dieser Newsletter ist ein Service des Wissenschaftsjahres 2019 – Künstliche Intelligenz www.wissenschaftsjahr.de und wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung herausgegeben.

Bundesministerium für Bildung und Forschung
Leitungsstab 23 | Wissenschaftskommunikation; Wissenschaftsjahre
10117 Berlin

Redaktionsbüro Wissenschaftsjahr 2019 – Künstliche Intelligenz
Gustav-Meyer-Allee 25
13355 Berlin
Gebäude 13/5
Telefon: +49 30 818777-173


Wenn Sie keine weiteren Informationen zum Wissenschaftsjahr 2019 - Künstliche Intelligenz erhalten möchten, können Sie sich hier aus dem Newsletter-Verteiler austragen.