KI für Lehrkräfte und junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler

Für Lehrerinnen und Lehrer und junge Wissenschaftsinteressierte bietet das Wissenschaftsjahr 2019 – Künstliche Intelligenz viele Aktionen und Materialien an, um ihren Unterricht zukunftsorientiert zu gestalten.
Laden Sie qualifizierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in Ihr Klassenzimmer ein, oder besuchen Sie die SchulKinoWochen und sehen Sie faszinierende Geschichten, in denen Künstliche Intelligenz die Hauptrolle spielt.
Oder besuchen Sie eine von zahlreichenen Veranstaltungen, die speziell für Lehrkräfte und Schulklassen angeboten werden.

Hier finden Sie eine Übersicht über alle Termine und über die vielen spannenden Möglichkeiten am Wissenschaftsjahr 2019 teilzunehmen:

Themenfelder

  So, 7.7.2019

Tag der Neugier im Forschungszentrum Jülich - Eine Reise in die Zukunft

Werfen Sie einen Blick auf Entwicklungen, die schon morgen unseren Alltag prägen könnten. Wie kann die Künstliche Intelligenz zur digitale Gesundheit beitragen? Erfahren Sie z.B., was Ihr Gehirn über Sie verrät. Entdecken, diskutieren und machen Sie mit – wir freuen uns auf Sie!
Nutzen Sie auch gerne unsere App zum Tag der Neugier:
www.tagderneugier.de

Auf einen Blick

Wo:

Wilhelm-Johnen-Straße
52428 Jülich

Wann:

So, 7.7.2019 | 10 Uhr - 17 Uhr
iCal speichern

Kontakt:

Forschungszentrum Jülich
Frau Stettien

02461 61-2388 E-Mail Zur Website

Zusatzinformationen:

Behindertengerecht:

Keine Angaben

Kategorie:

  • Führungen
  • Vortrag
  • Diskussion / Dialog
  • Sonstiges

Für wen:

  • Lehrer / Schüler
  • Erwachsene
  • Kinder / Jugendliche
  • Alle
  • Studierende / Nachwuchswissenschaftler

Downloads:

PDF Download

Sonstiges:

Eintritt kostenlos. Das Forschungszentrum Jülich ist an diesem Tag autofrei. Die vierbeinigen Freunde müssen zu Hause bleiben. Kostenlose Shuttlebusse. Mit der Rurtalbahn RB 21 (kostenpflichtig) ab Bhf Düren oder Linnich bis Station „Forschungszentrum"

EINE REISE IN DIE ZUKUNFT
Was wäre, wenn? Diese Frage treibt Menschen schon immer um.
Wir laden Sie ein, einen Blick in die Zukunft und auf Entwicklungen zu
werfen, die schon morgen unseren Alltag prägen könnten. Am Tag der Neugier haben Sie die Gelegenheit, unseren Forscherinnen und Forschern diese Fragen zu stellen, gemeinsam
Antworten zu suchen und einen Ausblick auf die Welt von morgen zu
wagen. Wir möchten Ihnen zeigen, wie Forschung die Grenzen des
Wissens verschiebt und unser Leben verändert.
Die Forscher und Forscherinnen öffnen ihre Türen und beleuchten Themen aus Energie, Umwelt & Klima, Information, Lebenswissenschaften, Bioökonomie und vieles mehr.
Die Neurowissenschaftler beschäftigten sich zum Beispiel mit dem Thema Künstliche Intelligenz und digitale Gesundheit.
Jeder Mensch unterscheidet sich auf seine individuelle Weise in seinen persönlichen Merkmalen wie Alter, Geschlecht, Persönlicheit und kognitiven Leistung von einem anderen Menschen. Die Wissenschaftler beschäftigen sich mit der Frage, ob mit sie ihren Methoden und Algorithmen und wenig Informationen eine genau Vorhersage zu einer Person treffen können. Hierbei nutzen sie manischinelles Lernen, um all das im Gehirn zu erforschen. Am Tag der Neugier messen die Neurowissenschaftler im kleinen Rahmen die Persönlichkeit mit Fragenbögen, wenden neuropsychologische Tests an und erfassen digital die Bewegungsdaten der Besucher, um individuelle Profile sichtbar zu machen. Das Thema digitale Gesundheit wird mit Hilfe der Bewegungsdaten vorgestellt. Zusätzlich geben sie einen Einblick in ihre Arbeit, in der sie aussagekräftigen Daten ermitteln anhand derer Vorhersagen über das biologische Alter oder Krankheitsverläufe gemacht werden können.

Google Map