Do, 12.9.2019

Karl Olsberg: »Boy in a White Room«

Philosophisch und äußert spannend werden die Themen Künstliche Intelleigenz und das Verhältnis zwischen Mensch und Maschine in Karl Olsbergs Jugendroman "Boy in a White Room" thematisiert.

Auf einen Blick

Wo:

Hallesches Ufer 32
10963 Berlin

Wann:

Do, 12.9.2019 | 9 Uhr - 10:30 Uhr
iCal speichern

Kontakt:

internationales literaturfestival berlin
Herr Christoph Rieger

(0)30 27878670 E-Mail Zur Website

Zusatzinformationen:

Behindertengerecht:

Ja

Kategorie:

  • Diskussion / Dialog

Für wen:

  • Kinder / Jugendliche

Sonstiges:

Anmeldung erforderlich unter: kjl@literaturfestival.com

Diese Veranstaltung ist kostenlos.

Ohne Erinnerung erwacht Manuel in einem weißen Raum. Was er ist, wer er ist und wie er in den Raum kam, weiß er nicht. Sein einziger Kontakt zur Außenwelt ist eine computergenerierte Stimme. Von ihr erfährt er, dass er bei einem Entführungsversuch lebensgefährlich verletzt wurde. Der Jugendroman thematisiert Risiken Künstlicher Intelligenz und stellt philosophische Fragen zum Verhältnis von Mensch und Maschine.

Google Map