Di, 10.12.2019

Smart City – Wie wollen wir leben?

Neue Netzwerk-Infrastrukturen werden unsere Lebenswelt in der digitalisierten Stadt prägen, können diese ökonomisch und ökologisch effizienter machen und haben das Potenzial soziale und kulturelle Entwicklungen zu ermöglichen. Wie wollen wir diese digitale Zukunft aus gesellschaftlicher Perspektive steuern und gestalten?

Auf einen Blick

Wo:

Schaumainkai 43
60596 Frankfurt am Main

Wann:

Di, 10.12.2019 | 19 Uhr - 21 Uhr
iCal speichern

Kontakt:

Hochschule RheinMain
Frau Schiel

E-Mail Zur Website

Zusatzinformationen:

Behindertengerecht:

Ja

Kategorie:

  • Diskussion / Dialog

Für wen:

  • Lehrer / Schüler
  • Erwachsene
  • Studierende / Nachwuchswissenschaftler

Downloads:

PDF Download

Diese Veranstaltung ist kostenlos.

Neue Netzwerk-Infrastrukturen werden unsere Lebenswelt in der digitalisierten Stadt prägen, können diese ökonomisch und ökologisch effizienter machen und haben das Potenzial soziale und kulturelle Entwicklungen zu ermöglichen. Wie wollen wir diese digitale Zukunft aus gesellschaftlicher Perspektive steuern und gestalten? Dies debattieren wir im Rahmen einer Podiumsdiskussion – am 10. Dezember, 19 Uhr, im Deutschen Architekturmuseum.
Ergänzend dazu bietet eine Demonstrationsplattform vorab die Möglichkeit, vom 30. November bis 10. Dezember in der Galerie im Erdgeschoss intelligente Quartiersanwendungen zu erleben.

Podiumsdiskussion mit:
Chirine Etezadzadeh, Leiterin SmartCity.institute, Stuttgart
Johannes Hauck, Director New Business & Regulatory Environment Hager Electro, Blieskastel
Melanie Humann, Professorin für Urbanismus und Entwerfen, Institut für Städtebau, TU Dresden
Gereon Uerz, Leiter Urban Research & Advisory, Arup Deutschland GmbH, Berlin
Thomas Heimer, Professor für Innovations- und Projektmanagment, Hochschule RheinMain
Moderation:
Petra Boberg, hr-iNFO

Die Veranstaltung ist Teil der Reihe DIALOG IM MUSEUM, die ein Kooperationsprojekt des DAM und der Hochschule RheinMain ist. Das Ziel von DIALOG IM MUSEUM ist es, mit den BürgerInnen in Austausch zu den Themenfeldern Smart Mobility, Smart Energy und Smart Living zu treten.

Google Map