Bioökonomie und Pandemie: das Wissenschaftsjahr 2020 - Wissenschaftsjahr 2020/21 - Bioökonomie

Springe zu:

Springe zum Inhalt

23.12.2020

Bioökonomie und Pandemie: das Wissenschaftsjahr 2020

Kurz & Knapp
  • Ein ganz besonderes Wissenschaftsjahr geht zu Ende. Die Kommunikation über Bioökonomie wurde pandemiebedingt auf eine harte Probe gestellt, die – gemeinsam mit Ihnen – gemeistert wurde.
  • Es gab interessante Themen und Veranstaltungen. Dieses Jahr oft nicht vor Ort, sondern digital – und mindestens genauso spannend.
  • Da die Bioökonomie aber noch viel mehr zu bieten hat, geht das Wissenschaftsjahr 2021 in die Verlängerung: Es erwarten Sie neue Gesprächsformate, eine spannende Citizen-Science-Aktion und herausfordernde Frage-Antwort-Spiele.

Das Wissenschaftsjahr 2020 – Innovativer und digitaler als gedacht

Im Wissenschaftsjahr stehen jedes Jahr aufs Neue Dialog und Austausch zwischen Forschung und Gesellschaft im Mittelpunkt. Hierzu öffnen Labore ihre Türen und Forschende lassen sich bei ihrer Arbeit über die Schulter blicken.

Genau das war ab März 2020 jedoch nur noch eingeschränkt möglich. Doch auch in der Pandemie lag eine Chance: Das Wissenschaftsjahr 2020 – Bioökonomie wurde innovativer und vor allem digitaler als gedacht.

Was ist eigentlich Bioökonomie? Wie kann nachhaltiges und ressourcenschonendes Wirtschaften aussehen? Welche Möglichkeiten bieten heute schon nachwachsende Rohstoffe und wie können wir diese in unseren Alltag integrieren? Diesen und noch vielen weiteren Fragen versuchte das Wissenschaftsjahr – Bioökonomie im Jahr 2020 auf den Grund zu gehen.

Hierzu gab es viele spannende Aktionen und Veranstaltungen, um Bioökonomie im wahrsten Sinne des Wortes zu begreifen: Beim DIY-Wettbewerb „Mein(e) Plastik ist bio!“ sind nach wie vor alle Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, Biokunststoffe aus nachhaltigen Ressourcen und natürlichen Abfallprodukten herzustellen und daraus kreative Kunst- oder Alltagsgegenstände herzustellen – ganz bequem in der heimischen Küche. Bis zum 15. Januar 2021 ist die Teilnahme noch möglich. Machen auch Sie mit und erhalten dabei die Chance auf attraktive Preise!

Auch die MS-Wissenschaft stach im Jahr 2020 wieder in See und tourte unter dem Segel der Bioökonomie durch viele deutsche Städte. Es gab spannende Quizformate, viele interessante Förderprojekte und sogar einen Online Escape-Room, aus welchem die Flucht nur dadurch gelang, indem man sein bioökonomisches Wissen unter Beweis stellte.

Im Gespräch mit der Ministerin

Auch die Konversation mit Bildungsministerin Anja Karliczek MdB wurde im Jahr 2020 digitaler als ursprünglich gedacht: Das Diskussionsformat „Karliczek. Impulse.“ ging in eine neue bioökonomisch geprägte Runde. Die Ministerin sprach in zwei Veranstaltungen mit ihren zugeschalteten Gästen über Themen der Kreislaufwirtschaft und nahm auch das Klimapotenzial von Bäumen in den Blick. Das Herzstück der Veranstaltung, der Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern, wurde in diesem Jahr digital und interaktiv umgesetzt und erfreute sich einer großen Beliebtheit.

Neben den pandemiebedingten Herausforderungen gab es 2020 allerdings auch Grund zum Feiern: 20 Jahre Wissenschaftsjahr! Anstatt vor Ort wurde das Jubiläum digital zelebriert – mit einem Jubiläumsquiz, Video-Glückwünschen und einer Zeitmaschine, die Themen der zwanzig bisherigen Wissenschaftsjahre wiederaufleben ließ.

Sie können sich nach wie vor auf die spannende Reise begeben. Alle Jubiläumsangebote finden Sie hier.

Das Wissenschaftsjahr – Bioökonomie geht 2021 in die Verlängerung

Das Wissenschaftsjahr 2020 war besonders – besonders lehrreich, besonders spannend, besonders aufreibend. Wir freuen uns, dass es 2021 weitergeht, denn die Bioökonomie ist vielseitig. Ihre Geschichte ist deshalb auch nach einem Jahr nicht auserzählt.

Die kommenden 365 Tage bieten die Gelegenheit zum Austausch mit jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie spannende Spiele, Podcasts und Aktionen rund um die Bioökonomie.

Außerdem holen wir natürlich die Veranstaltungen und Aktionen nach, die 2020 abgesagt werden mussten. Seien Sie beispielsweise ab März dabei und erkunden Sie mit der Citizen-Science-Aktion „Expedition Erdreich“ den Zustand der Böden in Deutschland. Ein Aktions-Kit können Sie bereits heute kostenlos bestellen.

Wir freuen uns auf das Jahr 2021 und hoffen, Sie sind mit dabei.