„Moor muss nass“: Bioökonomie-Podcast mit neuer Folge - Wissenschaftsjahr 2020/21 - Bioökonomie

Springe zu:

Springe zum Inhalt

16.12.2020

„Moor muss nass“: Bioökonomie-Podcast mit neuer Folge

Kurz & Knapp
  • Die vierte Folge des Bioökonomie-Podcast „FaktenSammler“ befasst sich mit der Klimawirkung von Mooren.
  • Im Podcast erklären Forschende des „Greifswald Moor Centrums“, was den Lebensraum Moor so besonders macht.
  • Der Podcast ist ein Projekt der Universität Greifswald und wird im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2020/21 – Bioökonomie gefördert.

Moore: Schaurig, aber fürs Klima von zentraler Bedeutung

„O schaurig ist’s, über’s Moor zu gehen“ – so schrieb es einst Annette von Droste-Hülshoff, doch jenseits von Romantik und Mythos ist das Moor ein wichtiger Lebensraum. Warum das so ist, erklärt der Bioökonomie-Podcast „FaktenSammler“ in seiner neuen Ausgabe.

Bioökonomie zum Hören – das ist die Idee des Podcast-Projektes der Universität Greifswald, das im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2020/21 – Bioökonomie vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert wird. Drei Folgen sind bereits erschienen, nun gibt es eine neue mit dem Titel „Moor muss nass“. Zwei Moorkundlerinnen des „Greifswald Moor Centrums“ sprechen dort über den besonderen Lebensraum Moor und seine Schlüsselrolle für das Klima. Zu finden ist die neue Podcast-Folge auf der Website der Universität Greifswald und den einschlägigen Podcast-Portalen.

Im Podcast: Spannende Phänomene der Bioökonomie

Der „FaktenSammler“ erklärt unterschiedlichste Phänomene und Begrifflichkeiten rund um die Bioökonomie. So ging es in der Vergangenheit etwa um Enzyme und Mikroben. In der neuen Folge steht nun der Lebensraum Moor im Fokus: Wie kommt Moor zustande, was genau ist Torf und was hat das Ganze mit unserem Klima zu tun?

Diesen und weiteren Fragen geht „FaktenSammler“- Reporter Nikolaus Möbius im Podcast auf den Grund und befragt dazu Dr. Franziska Tanneberger und Sabine Wichmann vom Greifswald Moor Centrum.

Moore als zentrales Element der Bioökonomie

Im Rahmen der Bioökonomie erfüllen Moore eine wichtige Funktion. Maria Strache, Projektkoordinatorin des Bioökonomie-Podcasts, erklärt: „Moor speichert Kohlenstoff, reguliert unseren Wasserhaushalt und beherbergt seltene Pflanzen- und Tierarten.“ In der neuen „FaktenSammler“-Folge geht es außerdem darum, wie Moore nachhaltig genutzt werden und welche Produkte sich aus Moor herstellen lassen.

Das Projekt „FaktenSammler – Der BioÖkonomie-Podcast“ will das Thema Bioökonomie in der öffentlichen Wahrnehmung stärken. Hören Sie rein und freuen Sie sich auf neues Wissen und interessante Fakten aus der spannenden Welt der Bioökonomie.