FaktenSammler - Wissenschaftsjahr 2020/21 - Bioökonomie

Springe zu:

Springe zum Inhalt

04.03.2020

FaktenSammler – Bioökonomie-Podcast

Was steckt hinter dem Ganzen?

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert im Wissenschaftsjahr 2020/21 insgesamt 19 Vorhaben, die zum Ziel haben, die Bioökonomie-Forschung in zahlreichen interaktiven Veranstaltungsformaten in die Öffentlichkeit zu tragen und sich mit Bürgerinnen und Bürgern über eine nachhaltige, biobasierte Wirtschafts- und Lebensform auszutauschen.

Förderprojekt: FaktenSammler-Podcast

Wissenschaft und Wirtschaft informieren und diskutieren in dem Podcast der Universität Greifswald über Chancen und Herausforderungen der Bioökonomie. Auch Bürgerinnen und Bürger kommen darin mit ihren Fragen und Anregungen zu Wort.

Was bedeutet Bioökonomie für euch?

Die Bioökonomie ist ein spannender Forschungsbereich mit großem Potenzial. Die Vision einer auf biologischen Ressourcen basierenden, nachhaltigen Wirtschafts- und Lebensweise klingt vielversprechend, zumal wir angesichts des Klimawandels nach Lösungen suchen müssen, die in Richtung Kreislaufwirtschaft gehen.

Welche Idee steckt hinter eurem Projekt?

Unsere Idee ist, den ersten Podcast im deutschsprachigen Raum zum Thema Bioökonomie zu veröffentlichen. Dieses Format eignet sich hervorragend dafür, wissenschaftliche Inhalte einer breiten Öffentlichkeit verständlich zu vermitteln. Das liegt vor allem daran, dass Podcasts mittlerweile von immer mehr Menschen genutzt werden. Dadurch kann eine große Reichweite erzielt werden. Vor allem Podcasts aus dem Bereich Wissen/Wissenschaft sind beliebt. Darüber hinaus unterliegt dieses Format im Gegensatz zu den klassischen Vermittlungsformaten keiner räumlich-zeitlichen Beschränkung. Ob in der Bahn, der Badewanne oder auf dem Sofa – Podcasts können überall gehört werden.

Was wollt ihr mit eurem Projekt erreichen?

Wir möchten das Thema Bioökonomie in der öffentlichen Wahrnehmung stärken und eine breite Öffentlichkeit dafür sensibilisieren. Dabei verfolgen wir einen ganzheitlichen Ansatz, der die Bioökonomie aus verschiedenen Perspektiven betrachtet. Als Forschungseinrichtung ist es uns sehr wichtig, Fakten zum Thema zu vermitteln und sowohl die Chancen als auch die Herausforderungen in den Blick zu nehmen. Vor diesem Hintergrund möchten wir insbesondere mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus unterschiedlichen Fachrichtungen sprechen, die zu diesem Thema forschen. Die Öffentlichkeit soll ebenfalls eingebunden werden und kann sich über ein Kontaktformular mit ihren Fragen, Wünschen und Ängsten einbringen. Diese Beiträge sollen ebenfalls in die Produktion der Podcasts einfließen, sodass der Podcast ein dynamisches Format bleibt.