Visionen der Bioökonomie - Wissenschaftsjahr 2020/21 - Bioökonomie

Springe zu:

Springe zum Inhalt

04.03.2020

Visionen der Bioökonomie

Was steckt hinter dem Ganzen?

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert im Wissenschaftsjahr 2020/21 insgesamt 19 Vorhaben, die zum Ziel haben, die Bioökonomie-Forschung in zahlreichen interaktiven Veranstaltungsformaten in die Öffentlichkeit zu tragen und sich mit Bürgerinnen und Bürgern über eine nachhaltige, biobasierte Wirtschafts- und Lebensform auszutauschen.

Förderprojekt: Visionen der Bioökonomie

18 internationale Autorinnen und Autoren, die sich mit Forschenden aus unterschiedlichen Bereichen der Bioökonomie austauschen, tragen ihre „Visionen zur Bioökonomie“ beim 20. internationalen literaturfestival berlin einem überwiegend jungen Publikum vor.

Was bedeutet Bioökonomie für euch?

Bioökonomie bedeutet den angesichts von Klimakrise und rasantem Artensterben notwendigen Wandel von einer auf fossilen Ressourcen basierenden Wirtschaft hin zu einer nachhaltigen Nutzung nachwachsender Rohstoffe. Doch damit steigt der Druck auf die knappe Ressource Land. Es besteht die Gefahr, dass die Natur ausschließlich nach ihrem wirtschaftlichen Nutzen bewertet wird. Darüber hinaus können die Erforschung und Entwicklung von Biotechnologien noch nicht absehbare Risiken für Mensch und Umwelt bergen.

Welche Idee steckt hinter eurem Projekt?

Achtzehn internationale Autorinnen und Autoren sind dazu eingeladen, ihre Überlegungen und Visionen von Bioökonomie in Texten aus den Genres Kurzgeschichte, literarische Reportage, Lyrik, Graphic Novel oder Kinder- und Jugendliteratur darzustellen. Diese werden auf dem 20. internationalen literaturfestival berlin vom 9. bis 19. September 2020 im Rahmen von Lesungen präsentiert. In Panelveranstaltungen erörtern sie zusammen mit internationalen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern die Grundzüge und den gegenwärtigen Entwicklungsstand der Bioökonomie in den jeweiligen Bereichen und wagen Prognosen über mögliche gesellschaftliche Auswirkungen. Motive aus den präsentierten Schreibprojekttexten können auf ihre Plausibilität hin diskutiert werden.

Was wollt ihr mit eurem Projekt erreichen?

Unser Projekt soll dem Publikum am Beispiel von literarischen Texten Einblicke in die vielfältigen Bereiche der Bioökonomie geben und die aktuelle Forschung zu diesem Thema präsentieren. Zudem soll ein bisher nicht stattfindender Diskurs zwischen Autorinnen und Autoren sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern im Bereich der Bioökonomie in Gang gesetzt werden. So kann ein Dialog entstehen, der die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der verschiedenen Disziplinen zusammenführt. Daraus können sich neue Erkenntnisse ergeben.