Science Matters - Wissenschaftsjahr 2020/21 - Bioökonomie

Springe zu:

Springe zum Inhalt

Science Matters – Wir setzen Zeichen!

Wie wichtig Wissenschaft und Forschung sind, führt uns die Corona-Pandemie gerade eindrucksvoll vor Augen. Es lässt sich nicht leugnen: Ob Impfstoffentwicklung, Aufklärung oder Strategieentwicklung, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler leisten gerade einen unbezahlbaren Beitrag zur Bewältigung der Krise.

Deswegen möchten wir mit der Aktion „Science Matters“ ein Zeichen setzen und Gesicht zeigen für Wissenschaft und Forschung. Seien auch Sie dabei und helfen Sie uns, der Aussage „Science Matters“ nicht nur ein, sondern viele Gesichter zu geben!

  • Fotografieren Sie sich mit Ihrem Mund-Nasen-Schutz!
  • Stellen Sie Ihr Foto und ein kurzes Statement darüber, weshalb Wissenschaft Ihnen wichtig ist, online.
  • Oder teilen Sie Foto und Statement in den sozialen Medien mit dem Hashtag #ScienceMatters.


Science Matters – Wir zeigen Gesicht

  • Krankenschwester
    Ingrid Brill

    #ScienceMatters

    Science Matters – am Patienten, jeden Tag

  • Diplom-Ingenieur im Ruhestand
    Iain MacLennan

    #ScienceMatters

    Science cured my heart.

  • Allgemeinmedizinerin
    Britta Schmidt

    #ScienceMatters

    Auch hier muss man Abstriche machen.

  • Sozialpädagogin
    Simona Satta

    #ScienceMatters

    Wissenschaft ist gut, weil sie niemandem allein gehört, keinem Staat, keiner Behörde, keinen Mäzen, nicht einmal den Wissenschaftlern.

  • Student
    Andreas Maucher

    #ScienceMatters

    Wissenschaft ermöglicht uns Orientierung in einer Welt mit immer mehr Meinungen.

  • Bürgermeister a. D.
    Paul Larue

    #ScienceMatters

    Science Matters... damit Krisen schnell und gut bewältigt werden.

  • Schüler, 5. Klasse
    Paul Schmidt

    #ScienceMatters

    Science Matters: Da werden neue Sachen entdeckt!

  • Bundesministerin für Bildung und Forschung
    Anja Karliczek

    #ScienceMatters

    Wissenschaft ist unersetzlich, denn sie arbeitet daran, unser Leben stetig besser und lebenswerter zu machen. Insbesondere die großen Probleme unserer Zeit können wir nur mithilfe von Wissenschaft lösen.

  • Jura-Studentin
    Klara Fröhlich

    #ScienceMatters

    Science Matters – Für Fortschritt, Fakten und Freiheit.

  • Referentin für Internationale Beziehung, Leibniz-Gemeinschaft und Professor für Quantenphysik
    Familie Wietholtz/Eisert

    #ScienceMatters

    Wir arbeiten für evidenzbasierte Wahrheitsfindung, - nicht für gefühlte Fakten...

  • Rentnerin
    Christel Kielblock

    #ScienceMatters

    Die Wissenschaft ist essentiell für die Erforschung und Behandlung von Krankheiten. Wissenschaft zählt in allen Zeiten.

  • Deutsche Botschaft Paris
    Michael Jaspers und Familie

    #ScienceMatters

    Wissenschaft ist international. Deshalb ist eine gute Zusammenarbeit über alle Grenzen hinweg so wichtig und wertvoll.

  • Abteilungsleiterin, Jurist und Historiker
    Anne und Gerhard Deter

    #ScienceMatters

    Die Pandemie führt uns allen eindringlich vor Augen, wie sehr unsere Existenz von wissenschaftlichen Fortschritt abhängt. Deshalb gilt: Förderung der Wissenschaft bewahrt Leben und sichert unser aller Zukunft und Wohlstand!

  • Hörfunk- und Fernsehmoderatorin
    Andrea Grießmann

    #ScienceMatters

    Science matters! Ohne Wissenschaft und Forschung läuft mal gar nichts! Deshalb arbeite ich auch so gerne für Planet Wissen - ich mache einfach meinen Job und erfahre automatisch Neues, und das Beste: wir teilen es mit euch!

  • Facharzt für Innere Medizin und Pneumologie
    Bernd Schmidt

    #ScienceMatters

    Science Matters – für mich als Arzt jeden Tag! Besonders für unsere tägliche Arbeit mit den zahlreichen COVID-19 Patienten.

  • Referentin
    Nicole Groß

    #ScienceMatters

    Wissenschaft bedeutet Fortschritt und Aufklärung, sie ist unerlässlich für eine offene Gesellschaft.

  • Lehrer im Ruhestand
    Wolfgang Kielblock

    #ScienceMatters

    Ohne Wissenschaft ist die Weiterentwicklung der Menschheit undenkbar!

  • Dipl. Ing. Agrar
    Franziska Schmieg

    #ScienceMatters

    Bioökonomie bedeutet für mich sowohl nachhaltiger Konsum wie auch nachhaltiges Wirtschaften. Mit Hilfe der Bioökonomie ist auch eine Ernährung der wachsenden Weltbevölkerung trotz fortschreitenden Klimawandel möglich.

  • Sachbearbeiterin im öffentlichen Dienst
    Solvig Schwarz

    #ScienceMatters

    Ohne Wissenschaft wüssten wir nicht, in welcher Lage die Welt derzeit ist und welche Auswege es gibt.

  • Schülerin
    Greta Fröhlich

    #ScienceMatters

    Science Matters – Für Nachhaltigkeit, Natur, Neues.

  • Pensionierte Lehrerin
    Mary MacLennan

    #ScienceMatters

    Science cured me of cancer.


  • Chiara Schäfer

    #ScienceMatters

    Für Fortschritt, Wissen und eine offene Gesellschaft!

  • Professorin, Franklin & Marshall College, Lancaster USA
    Jennifer Redmann

    #ScienceMatters

    #ScienceMatters because we need evidence-based thinking now more than ever

    #ScienceMatters because our survival depends on it

  • Pensionierter Schulleiter
    Bernd Huesmann

    #ScienceMatters

    „Gewiß ist alle Wissenschaft, die diesen Namen verdient, rational. Aber vernunftmäßig ist Wissenschaft nur, wenn sie vernunftmäßigen Zielen dient.“ Georg Picht, Mut zur Utopie

  • Professor für Politikwissenschaft
    Volker Kronenberg

    #ScienceMatters

    Wissenschaft hilft, überzeugende Widerlegungen populistischer Vereinfachungen zu finden. Science Matters eben.

  • Deutsche Botschaft Tokyo
    Lothar Mennicken

    #ScienceMatters

    Wissenschaftliche Forschung bringt uns weiter – gemeinsam! #ScienceMatters