Detail - Wissenschaftsjahr 2020/21 - Bioökonomie

Springe zu:

Springe zum Inhalt

MINT-MITMACHMESSE FORSCHA – DAS ENTDECKER-REICH GEMEINSAM MIT NEUAUFLAGE DER MÜNCHNER WISSENSCHAFTSTAGE

Am Erfolgskonzept des Mitmach-Programms ändert sich nichts: Mittendrin, statt nur dabei, Ärmel hochkrempeln, ausprobieren, Spaß haben und dabei spielerisch mit allen Sinnen be-greifen was die Welt bewegt, was man können und wissen muss, um sie mitgestalten zu können.

 

Ob programmieren, konstruieren, löten, bauen, Upcycling oder Robotics, 3D-Druck, Luft- und Raumfahrt, KI, AR, VR oder Green Tech: Mit altersgerecht inszenierten Mitmachaktionen an Experimentierstationen oder in Workshops helfen Aussteller*innen Mädchen und Jungen beim Ausloten ihrer Talente frühzeitig auf die Sprünge. Sie ermutigen dazu, den Dingen selbst auf den Grund zu gehen, um sich komplexe Zusammenhänge erschließen und kritisch hinterfragen zu können. Sie begeistern den Nachwuchs entlang der Bildungskette, liefern Orientierungshilfe für Schule, Aus- und Weiterbildung, Studium, Beruf und Wiedereinstieg, inspirieren Eltern und Pädagog*innen.

 

FORSCHA und Münchner Wissenschaftstage als Brückenbauer zwischen Gesellschaft, Forschung und Wissenschaft, Bildung und Wirtschaft:

 

Neu ist, dass die FORSCHA gemeinsam mit den Münchner Wissenschaftstagen stattfindet und nicht mehr im Verbund mit ihrer bisherigen Partnermesse SPIELWIESN. „Die FORSCHA wurde in den letzten Jahren kontinuierlich weiterentwickelt und ausgebaut und ist zu DEM Treffpunkt des MINT-Nachwuchses und der MINT-Pädagog*innen in Bayern herangereift“, so Petra Griebel, SPIELWIESN- und FORSCHA-Entwicklerin und Mitveranstalterin beider Messen.

 

Eine komplexe Welt braucht komplexes Denken und Kreativität. Mit den Münchner Wissenschaftstagen erweitert sich das Angebot auch vermehrt um geisteswissenschaftliche Themen mit dem Ziel, Bewertungs- und Gestaltungskompetenzen zu fördern. Für das neue Format ist neben Mitmachaktionen der Aussteller ein vielfältiges Programmangebot geplant mit Vorträgen hochkarätiger Experten und spannenden Diskussionsrunden, ebenso wie kurz- bis mittelfristig eine 'Lange Nacht, die Wissen schafft‘ - lebendige Wissenschaftskommunikation, die Berührungsängste zu Forschung und Wissenschaft abbaut.

 

Die Veranstalterin des neuen Messeduos, i!bk Institut für innovative Bildungskonzepte, freut sich auf engagierte Akteure, Aussteller und Förderer — Unternehmen und Handwerksbetriebe, Politik, Bildungs- und Forschungseinrichtungen, Verbände und Initiativen — um die beiden Events als Wissens- und Erlebnisfestival zu etablieren, das Besucher*innen aus ganz Süddeutschland zum Mitmachen bewegt – Familien, Schüler, Azubis, Studierende, Eltern, Pädagog*innen, Schulklassen und Kitagruppen.

 

Die Münchner Wissenschaftstage:

 

Bis 2018 eine viertägige Großveranstaltung mit rund 30.000 Besuchern jährlich. Detaillierte Infos unter www.muenchner-wissenschaftstage.de/was-sind-die-muenchner-wissenschaftstage/

Auf einen Blick

Wann:

Von:20. November 2020 09:00
Bis:22. November 2020 18:00

Veranstaltungsort:

Straße:Lilienthalallee 40
PLZ:80939
Ort:München

Institution:

Name:i!bk Institut für innovative Bildungskonzepte
Adresse:Landsberger Straße 3
PLZ:80339
Ort:München

Kontakt:

Name:Frau Petra Griebel
Telefon:089 89 26 76 - 12
E-Mail:p.griebel[at]iibk.eu

Behindertengerecht:

Keine Angaben / Nicht behindertengerecht

Zielgruppe:

Alle
Lehrer / Schüler
Studierende / Nachwuchswissenschaftler
Erwachsene

Zurück zur Liste