Detail - Wissenschaftsjahr 2020/21 - Bioökonomie

Springe zu:

Springe zum Inhalt

Das mehrstufige Leitmerkmalmethoden-Inventar – eines der Ergebnisse des Gemeinschaftsprojektes MEGAPHYS

Im Verlaufe des Jahres 2020 werden beim Sicherheitswissenschaftlichen Kolloquium Themenstellungen der Bioökonomie diskutiert, also wie nachhaltiger gearbeitet, menschliche Ressourcen geschont und der Lebensstandard gesichert werden kann.

 

Im Rahmen des Gemeinschaftsprojektes MEGAPHYS der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) und der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) sind Gefährdungsbeurteilungsmethoden mit unterschiedlichem Detaillierungsgrad entwickelt worden. Für die Methodenebene Spezielles Screening erarbeitete die BAuA in Kooperation mit dem Institut ASER e.V. (Wuppertal), der Ergonomieberatung ebus (Berlin) und der ArbMedErgo-Beratung (Hamburg) unter anderem sechs Leitmerkmalmethoden als Neu- bzw. Weiterentwicklung für die verschiedenen physischen Arbeitsbelastungsarten.

 

Prof., habil., Dr.-Ing., M.Sc., Dipl.-Ing., Eur. Erg. André Klußmann vom Institut ASER e.V. in Wuppertal und von der Hochschule für angewandte Wissenschaften (HAW) in Hamburg wird in kompakter Form sowohl die miteinander vereinbarten Grundlagen des Gemeinschaftsprojektes MEGAPHYS der BAuA und der DGUV als auch das darin entwickelte mehrstufige Leitmerkmalmethoden-Inventar der BAuA vorstellen und diskutieren.

Auf einen Blick

Wann:

Von:01. Juli 2020 18:00
Bis:01. Juli 2020 20:00

Veranstaltungsort:

Straße:Corneliusstraße 31
PLZ:42329
Ort:Nordrhein-Westfalen
Adresszusatz:Institut ASER e.V.

Institution:

Name:Bergische Universität Wuppertal, Fachgebiet Sicherheits- und Qualitätsrecht
Adresse:Gaußstraße 20
PLZ:42119
Ort:Nordrhein-Westfalen

Kontakt:

Name:Herr Ralf Pieper
Telefon:
E-Mail:pieper[at]uni-wuppertal.de

Behindertengerecht:

Keine Angaben / Nicht behindertengerecht

Zielgruppe:

Lehrer / Schüler
Studierende / Nachwuchswissenschaftler
Erwachsene

Organisatorische Informationen:

Aufgrund der aktuellen Pandemie-Situation werden die Veranstaltungen im Sommersemester 2020 für interessierte Teilnehmer*innen unter anderem entweder als Video-Postcast aufgenommen und diese ab dem Veranstaltungstag auf dem ASER-YouTube-Kanal (siehe auch www.suqr.uni-wuppertal.de/de/kolloquium/kolloquium-download.html) freigeschaltet oder als Video-Livestream mit Chat-Möglichkeiten über den bundesweiten Kolloquiumsverteiler spezifisch eingeladen und angeboten.

Diese Veranstaltung ist kostenlos.

Zurück zur Liste