Expedition Erdreich auf 2021 verschoben - Wissenschaftsjahr 2020 - Bioökonomie

Springe zu:

Springe zum Inhalt

16.04.2020

Expedition Erdreich auf 2021 verschoben

Kurz & Knapp
  • Aufgrund der durch das Coronavirus veränderten Gesamtsituation wird die Aktion Expedition Erdreich auf das Jahr 2021 verschoben.
  • Die Citizen-Science-Aktion lädt die Teilnehmenden dazu ein, zusammen mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern die Wunderwelt Boden zu erforschen.
  • Interessierte können sich weiterhin registrieren, um an der Expedition Erdreich 2021 teilzunehmen und keine Informationen zum Aktionsstart zu verpassen.

Wir gehen dem Boden auf den Grund, wenn auch später

Die Expedition Erdreich verfolgt das Ziel, flächendeckend Daten über den Zustand unserer Böden zu erheben. Aufgrund des Coronavirus können die Bedingungen, wie räumliche Bewegungsfreiheit, die für eine lückenlose Erhebung notwendig sind, nicht erfüllt werden. Daher haben sich das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die beteiligten Partner zu einer Verschiebung der Aktion ins Jahr 2021 entschieden.

Bei der Citizen-Science-Aktion sind Menschen bundesweit aufgerufen flächendeckend den Boden in Deutschland zu erkunden. Dazu vergraben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer unter anderem Teebeutel, die sie, vor dem Start der Aktion, in einem kostenlosen Aktions-Kit bestellen können.

Die Teebeutel werden für die Dauer von drei Monaten im Boden belassen. Der Gewichtsunterschied zwischen trockenem und ausgegrabenem Teebeutel wird dokumentiert und gibt Aufschluss über die Zersetzungsrate und damit auch über die CO2-Freisetzung des jeweiligen Bodens. Neben der Tea-Bag-Index-Methode gibt es viele weitere spannende Versuche, die Aufschluss über die Bodengesundheit geben, wie beispielsweise die pH-Wert-Bestimmung oder die Spatenprobe.

Eine solche Erhebung erfordert jedoch räumliche Bewegungsfreiheit – ob diese im Jahresverlauf in ausreichendem Maße gegeben sein wird, ist jedoch zum jetzigen Zeitpunkt nicht abzusehen. Zudem sollen alle Interessierten die Möglichkeit haben, Teil der Aktion zu werden – egal ob als Einzelperson oder als Gruppe. Auch das kann in der aktuellen Situation nicht garantiert werden.

Jetzt registrieren und auf dem Laufenden bleiben

Um die Citizen-Science-Aktion erfolgreich umzusetzen und den Teilnehmenden eine wirklich spannende Expedition zu ermöglichen, startet die Aktion also erst im nächsten Jahr.

Melden Sie sich auf der Website des Wissenschaftsjahres für den Newsletter an und Sie erhalten umgehend Informationen darüber, wann die Aktion startet und ab wann Vorbestellungen für Materialien, wie das Aktions-Kit und das pädagogische Begleitmaterial zur Expedition Erdreich, wieder möglich sind.