Expedition Erdreich - Wissenschaftsjahr 2020 - Bioökonomie

Springe zu:

Springe zum Inhalt

18.03.2020

Die Expedition Erdreich

Kurz & Knapp
  • Expedition Erdreich ist eine Citizen-Science-Aktion, bei der jede und jeder der Wissenschaft helfen kann, möglichst viele Boden-Daten zu sammeln.
  • Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind im Rahmen dieser Aktion aufgerufen, den Boden unter anderem mit Teebeuteln zu untersuchen – und dadurch die Wissenschaft zu unterstützen!
  • Die Aktion ist Bestandteil des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) initiierten Wissenschaftsjahr zum Thema Bioökonomie.

Die Citizen-Science-Aktion Expedition Erdreich

Wir laden Sie ein zu einer Reise ins Unbekannte, in eine Welt, die Sie wahrscheinlich nur von oben kennen, auf der wir uns aber tagtäglich bewegen: den Boden!
Registrieren Sie sich jetzt auf expedition-erdreich.de und bestellen Sie das kostenlose Aktions-Kit samt Begleitmaterial vor. Bereit für die Expedition?

Bei der Expedition Erdreich sind Menschen bundesweit aufgerufen, mit wissenschaftlichen Methoden erstmals flächendeckend den Boden in Deutschland zu erkunden. Die Wissenschaft braucht eine ganze Menge Daten, um den Zustand unserer Böden besser bewerten zu können. Dabei ist die Unterstützung möglichst vieler Bürgerinnen und Bürger wichtig.

Bei der Expedition untersuchen die Teilnehmenden den Boden an zwei verschiedenen Standorten mit Teebeuteln. Ja, mit Teebeuteln! Was erst einmal ungewöhnlich klingt, ist eine anerkannte wissenschaftliche Methode, die sogenannte Tea-Bag-Index-Methode. Dabei werden spezielle Teebeutel gewogen, für drei Monate im Boden vergraben, wieder ausgegraben und dann erneut gewogen.

Der Unterschied zwischen Ausgangs- und Endgewicht der Teebeutel gibt Aufschluss darüber, wie schnell der Tee von Bodenorganismen zersetzt wurde. Weil die Zersetzung von vielen Faktoren abhängt, untersuchen die Teilnehmenden zusätzlich auch den pH-Wert, die Bodenart oder die Art der Landnutzung. Mit den verschiedenen Versuchen können die Teilnehmenden mehr über den Boden und seinen Zustand herausfinden.

Am Ende fließen die Daten aller Teilnehmenden in eine internationale Datenbank ein und helfen den Bodenwissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern bei ihrer Forschung für eine nachhaltigere Bodennutzung.

Geh dem Boden auf den Grund!

Datenschutzhinweis:

Zum Aktivieren des Videos müssen Sie auf den Button klicken. Nach dem Aktivieren des Buttons gelten die Datenschutzbestimmungen von Google.

Aktions-Materialien vorbestellen

Der Unterschied zwischen Ausgangs- und Endgewicht der Teebeutel gibt Aufschluss darüber, wie schnell der Tee von Bodenorganismen zersetzt wurde. Weil die Zersetzung von vielen Faktoren abhängt, untersuchen die Teilnehmenden zusätzlich auch den pH-Wert, die Bodenart oder die Art der Landnutzung. Mit den verschiedenen Versuchen können die Teilnehmenden mehr über den Boden und seinen Zustand herausfinden.

Am Ende fließen die Daten aller Teilnehmenden in eine internationale Datenbank ein und helfen den Bodenwissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern bei ihrer Forschung für eine nachhaltigere Bodennutzung.


Dann einfach die Website besuchen, registrieren und vorbestellen.