Was steckt hinter dem Ganzen?

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert im Wissenschaftsjahr 2020 insgesamt 19 Vorhaben, die zum Ziel haben, die Bioökonomie-Forschung in zahlreichen interaktiven Veranstaltungsformaten in die Öffentlichkeit zu tragen und sich mit Bürgerinnen und Bürgern über eine nachhaltige, biobasierte Wirtschafts- und Lebensform auszutauschen.

Förderprojekt: Escape Game

Die Teilnehmenden von BioEconomy Now! müssen in 45 Minuten die Gesellschaft eines fiktiven Planeten auf Bioökonomie umstellen! Das vom Haus der Wissenschaft Braunschweig und Wissenschaft im Dialog entwickelte mobile Escape Game wird bundesweit eingesetzt.


Was bedeutet Bioökonomie für euch?

Bioökonomie bedeutet für uns eine nachhaltige, zukunftsweisende Wirtschafts- und Lebensweise zu gestalten, indem wir Ressourcen schonen und uns an natürlichen Stoffkreisläufen orientieren. Diese Transformation kann nur gelingen, wenn ein gesamtgesellschaftliches Bewusstsein für die ökologischen Herausforderungen unserer Zeit geschaffen wird.

Welche Idee steckt hinter eurem Projekt?

„BioEconomy Now!“ ist ein Educational Escape Game, das auf unterhaltsame Weise Kenntnisse über die Möglichkeiten und Vorzüge der Bioökonomie vermittelt. Interessierte können mit diesem Wissenschaftsspiel exemplarische Produkte und Inhalte der Bioökonomie kennenlernen und sich mit den damit verbundenen gesellschaftlichen Fragestellungen auseinandersetzen.

Der Spielmechanismus basiert auf der für Escape Games typischen Aufgabenkaskade: Auf einem fiktiven Planeten plant ein Agenten-Team die gesellschaftliche und wirtschaftliche Umstellung auf die Bioökonomie. Immer dann, wenn es gelingt, erdölbasierte durch biobasierte Elemente zu ersetzen, werden neue Aufgaben und Auswahloptionen freigeschaltet. Andere Herausforderungen können auch durch die Anwendung von Hintergrundwissen überwunden werden.

Was wollt ihr mit eurem Projekt erreichen?

„BioEconomy Now!“ macht das Thema Bioökonomie und die Inhalte des Wissenschaftsjahres 2020 besonders für eine junge Zielgruppe zugänglich. Die Teilnehmenden setzen sich sowohl mit der Forschung als auch mit der praktischen Umsetzung in diesem Bereich auseinander. Projektmitarbeiterinnen und -mitarbeiter unterstützen die Teilnehmenden in Einführungsimpulsen und Nachbesprechungen dabei, das Erlebte zu reflektieren und die Lernerfahrungen zu verfestigen.

Dabei kann es auch um übergreifende Fragestellungen gehen, wie: Finden sich die dortigen Materialien und Produkte auch im eigenen Alltag wieder? Wie kann nachhaltiger Konsum aussehen? Wie könnte Bioökonomie in Deutschland umgesetzt werden? Was könnten Vorteile, aber auch Fallstricke dieser Wirtschaftsform sein?