Kultur, Wissen, Bildung

DFG-Videoreihe „Ausgelotet“:
Neue Folgen online

08.11.2022
Kurz und knapp

In Staffel zwei der Videoreihe „Ausgelotet“ der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gehen Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Praxis Fragen auf den Grund, die Bürgerinnen und Bürger im Rahmen des DFG-Jubiläumsprojekts „Expedition #fürdasWissen“ entwickelten. Alle drei Video-Talks der aktuellen Staffel können online abgerufen werden. Sie widmen sich Fragen zur gesellschaftlichen Transformation, dem Wert des Menschen und zum Einfluss von Kommunikation auf unsere Wahrnehmung.

Abtauchen ins Reich des Wissens

Forschung trifft Praxis trifft Gesellschaft: Die DFG-Videoreihe „Ausgelotet“ bringt in drei neuen Folgen Expertinnen und Experten an einen Tisch, die gemeinsam von Bürgerinnen und Bürgern entwickelte Fragen diskutieren. Je Video-Talk kommen zwei Gesprächspartnerinnen oder -partner aus der Wissenschaft sowie eine Praxis-Vertreterin oder ein Praxis-Vertreter aus dem Themenbereich der Frage zusammen. Sie loten die verschiedenen Aspekte der Frage aus, bringen ihre Perspektiven, Forschungsergebnisse und Erfahrungen ein und diskutieren Ideen und Lösungsansätze. Damit entstehen Gedanken und Impulse nicht nur für die Wissenschaft und Politik, sondern auch für jede und jeden Einzelnen.

 

Drei Fragen, drei kluge Köpfe

Die erste der drei Folgen widmet sich der Frage „Gesellschaftliche Transformation: Wandel, aber wie?“. Zu Gast sind der Psychologe Prof. Dr. Ralph Hertwig (Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, Berlin), der Soziologe Prof. Dr. Armin Nassehi (Ludwig-Maximilians-Universität München) und die Changemanagerin Constanze Riedle von der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ).

In Folge zwei steht die Menschenwürde im Fokus: Gibt es Menschen, die „wertvoller“ sind als andere? Darf man Zwang ausüben, um Gutes zu erreichen? Unter dem Titel „Was ist der Mensch wert?“ diskutieren Wiebke Buth, Vorstandsmitglied der deutschen Sektion von Amnesty International, der Völkerrechtler Prof. Dr. Thilo Marauhn, Justus-Liebig-Universität Gießen, und Prof. Dr. Christian Neuhäuser, Philosoph an der Technischen Universität Dortmund.

„Kommunikation und Wahrnehmung: Wie beeinflussbar sind wir?“ – So lautet die Frage, die die dritte Folge in den Blick nimmt. Der Psychologe und Neurowissenschaftler Prof. Dr. Philipp Kanske (Technische Universität Dresden), die Kommunikationswissenschaftlerin Prof. Dr. Diana Rieger (Ludwig-Maximilians-Universität München), und Dr. Eric Wallis, Kommunikations- und Kampagnenberater, kommen in diesem Talk zusammen. Sie ergründen, warum sich Wahrnehmungen von Menschen so stark voneinander unterscheiden können, und beleuchten die verschiedenen Aspekte von Kommunikation, Wahrnehmung und Beeinflussung.

 

Fragen aus der Gesellschaft

Die „Ausgelotet“-Fragen entwickelten Bürgerinnen und Bürger im Rahmen des DFG-Jubiläumsprojekts, der „Expedition #fürdasWissen“. Ziel des Projekts war es, Bürgerinnen und Bürger mit Forschenden ins Gespräch bringen, um Denkanstöße zu gewinnen, verschiedene Perspektiven kennenzulernen und Vertrauen zu stärken.

Die „Ausgelotet“-Reihe ist ein Beitrag der DFG zum Wissenschaftsjahr 2022 – Nachgefragt!.

 

Weitere Informationen zu „Ausgelotet“ sowie Downloadmöglichkeiten für die einzelnen Folgen finden Sie hier.

Alle Folgen sind auch als Video auf dem YouTube-Kanal „DFG bewegt“ verfügbar.

Ab sofort nichts mehr ver­pas­sen

Der Newsletter – ab sofort nichts mehr verpassen

Abonnieren Sie den Newsletter des Wissenschaftsjahres 2022 – Nachgefragt! und bleiben Sie auf dem Laufenden zu Themen, Veranstaltungen und Aktionen.