Los geht’s: Ihre Fragen für die Forschung von morgen

14.01.2022

Das Wissenschaftsjahr 2022 – Nachgefragt! ist ein ganz besonderes, denn diesmal steht nicht ein einzelnes Thema, sondern das Fragen selbst im Fokus. Ab heute sind alle Bürgerinnen und Bürger dazu eingeladen, in den Dialog mit Wissenschaft und Forschung zu treten und daran mitzuwirken, zukünftige Forschungsfelder zu erschließen. Sie haben eine Frage für die Wissenschaft, die Sie schon immer mal stellen wollten? Jetzt ist Ihre Chance

Wissenschaft braucht Partizipation

Von der Teflonpfanne bis hin zur Corona-Schutzimpfung: In unserem Alltag sind wir umgeben von den Ergebnissen wissenschaftlicher Forschung. Und schon heute wird zu den Themen geforscht, die unser Leben in Zukunft beeinflussen werden. Gerade deshalb ist es wichtig, dass die Bürgerinnen und Bürger mit Wissenschaft und Politik in den Austausch treten, um die Forschungsfelder der Zukunft gemeinsam zu erschließen und zu gestalten. Das Wissenschaftsjahr 2022 – Nachgefragt! rückt daher ganz gezielt die Bürgerbeteiligung in den Mittelpunkt.

Damit geht das Wissenschaftsjahr 2022, das heute offiziell beginnt, neue Wege: „Wir geben heute den Startschuss für ein neues Wissenschaftsjahr. In den letzten zwei Jahren haben wir gesehen, wie wichtig Wissenschaft für uns, für das tägliche Leben, für unsere Gesellschaft und die Wirtschaft ist. Wir legen in diesem Jahr einen besonderen Akzent darauf, die Zivilgesellschaft einzubinden und den Dialog zu fördern. Es wird erstmalig einen Ideenlauf geben, den wir heute für alle Bürgerinnen und Bürger starten. Sie können sich so einbringen und damit Wissenschaft gestalten. Es wird ein Mitmachjahr werden. Forschung im Dienst der Menschen hört zu – das ist die zentrale Botschaft in diesem Wissenschaftsjahr.“ , sagt Bundesforschungsministerin Bettina Stark-Watzinger.

Machen Sie mit – beim IdeenLauf!

Die zentrale Mitmachaktion des Wissenschaftsjahres 2022 – Nachgefragt! ist der IdeenLauf. Alle Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, ihre Fragen für die Wissenschaft zu stellen. Ziel des IdeenLaufs ist das Erarbeiten von Ideen für die Forschung sowie die Forschungs- und Innovationspolitik in Deutschland.

Haben Sie eine Frage für die Wissenschaft, die Ihnen unter den Nägeln brennt? Zu welchen Themen soll Ihrer Meinung nach in Zukunft geforscht werden? Alle Fragen, die vom 14. Januar bis zum 15. April 2022 gestellt werden, fließen in den IdeenLauf ein. Sie werden anschließend in Konferenz- und Online-Konsultationsformaten von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie Bürgerinnen und Bürgern sortiert, diskutiert und weiterbearbeitet. So entsteht schließlich ein Ergebnispapier, das im Herbst 2022 an Politik und Wissenschaft übergeben wird – und dort wichtige Impulse für die zukünftige Forschung geben soll.

Ein ganzes Jahr für Ihre Fragen  

Auch nach dem 15. April sind Ihrer Neugier keine Grenzen gesetzt: Das ganze Jahr über können Sie Ihre Fragen für die Wissenschaft einreichen, die dann in vielfältigen Formaten aufgegriffen und diskutiert werden. Deutschlandweit beteiligen sich zahlreiche Institutionen, Organisationen und Projekte am Wissenschaftsjahr 2022. Auch die MS Wissenschaft – das schwimmende Science Center – wird wieder unterwegs sein und das Thema des Wissenschaftsjahres 2022 durch ganz Deutschland transportieren.
Also: Seien Sie dabei, stellen Sie Ihre Fragen und diskutieren Sie mit Wissenschaft und Forschung!