Kultur, Wissen, Bildung

„nachgeforscht“: Fragen aus dem IdeenLauf im Science-Podcast

08.07.2022
Kurz und knapp

Der Science-Podcast „nachgeforscht“ des Hochschulverbunds TRIO greift die Fragen der Bürgerinnen und Bürger an die Wissenschaft auf. Dabei geht es auch immer wieder um Fragen, die im IdeenLauf, der großen Mitmachaktion des Wissenschaftsjahres 2022, eingereicht wurden. In einer neuen Folge am 11. Juli wird unter anderen die Frage beantwortet, welche Folgen ein Cyberangriff auf das deutsche Energienetz haben könnte. Hören Sie rein!

Der Science-Podcast aus Ostbayern

Wird Bitcoin die neue Weltwährung? Wie nachhaltig sind Elektroautos? Und werden die Menschen in Zukunft 200 Jahre alt? Diesen und vielen weiteren Fragen geht der Science-Podcast „nachgeforscht“ des Hochschulverbunds TRIO (Transfer und Innovation Ostbayern), an dem sechs ostbayerische Hochschulen und Universitäten beteiligt sind, auf den Grund. Die Federführung für den Podcast übernehmen dabei die Hochschule Landshut und die Universität Passau. Die beiden Moderatorinnen Veronika Barnerßoi und Barbara Weinert berichten seit Oktober 2021 einmal im Monat über spannende Forschungsthemen aus den TRIO-Hochschulen, sprechen mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus Niederbayern und der Oberpfalz und beantworten mithilfe der Expertinnen und Experten Fragen an die Wissenschaft.

Die Menschen hinter den Forschungsprojekten zeigen

„Uns ist es wichtig, zu zeigen, was sich an den ostbayerischen Hochschulen alles im Bereich Forschung tut – nämlich eine ganze Menge“, so die Moderatorinnen. Zum anderen wollen sie mit den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern abseits von Laboren und Hörsälen sprechen und die Menschen hinter den Forschungsprojekten kennenlernen, denn: „Dabei tun sich oft sehr interessante oder amüsante Geschichten auf.“

Darüber hinaus beschäftigen sich die Moderatorinnen in jeder Folge mit einer konkreten Frage an die Wissenschaft. Da das Projekt TRIO den Kontakt zu den Menschen in der Region sucht und Anregungen aus der Bevölkerung aufnehmen will, sind die Zuhörerinnen und Zuhörer hier aufgerufen, sich aktiv zu beteiligen: Wer selbst eine Frage hat, kann diese unter der E-Mail-Adresse nachgeforscht@trio-ostbayern.de oder auf Twitter an @nachgeforscht stellen. Wenn möglich, werden diese Fragen dann im Laufe der kommenden Folgen von Forschenden der TRIO-Hochschulen beantwortet. Bereits mehrfach griff der Podcast auch Fragen aus dem Wissenschaftsjahr 2022 – Nachgefragt! auf. So wurden beispielsweise die Fragen nach der Bedeutung von Bitcoin, der Nachhaltigkeit von Elektroautos und dem zukünftigen Alter des Menschen im IdeenLauf eingereicht. 

Nächste Folge: Spinnenangst und Drohnenmedizin

Am 11. Juli gibt es die nächste Folge des Science-Podcasts. Darin wird unter anderem die Frage geklärt, welche Folgen ein Cyberangriff auf das deutsche Energienetz haben könnte. Außerdem auf der Tagesordnung: die Erforschung innovativer Methoden zur Bekämpfung von Spinnenangst bei Kindern, medizinische Versorgung mithilfe von Drohnen und ein Interview mit Prof. Dr. Katrin Liel von der Hochschule Landshut zu den Folgen der Legalisierung von Cannabis für die Suchthilfe. Langweilig wird es also garantiert nicht: Schalten Sie ein und hören Sie sich schlau!

Alle Podcast-Folgen finden sich auf der TRIO-Website sowie im Angebot von vielen bekannten Streamingdiensten wie spotify, deezer, amazon music, audio now und Apple Podcasts.

Ab sofort nichts mehr ver­pas­sen

Der Newsletter – ab sofort nichts mehr verpassen

Abonnieren Sie den Newsletter des Wissenschaftsjahres 2022 – Nachgefragt! und bleiben Sie auf dem Laufenden zu Themen, Veranstaltungen und Aktionen.