Neugierig wie Einstein: Der Stell-eine-Frage-Tag am 14. März

11.03.2022

Mitmachen, Fragen stellen, neue Ideen für Forschung sowie Forschungs- und Innovationspolitik in Deutschland mitgestalten: Am 14. März lädt der Stell-eine-Frage-Tag dazu ein, sich am Wissenschaftsjahr 2022 – Nachgefragt! zu beteiligen. Zahlreiche Partner machen auf den Aktionstag aufmerksam.

Der Stell-eine-Frage-Tag lädt zum Mitmachen ein

„Ich habe keine besondere Begabung, sondern bin nur leidenschaftlich neugierig.“ Dieser Satz des berühmten Physikers Albert Einstein ist das perfekte Motto für den „International Ask a Question Day“, der am 14. März – Einsteins Geburtstag – begangen wird. In diesem Jahr bekommt der Stell-eine-Frage-Tag, wie er auf Deutsch heißt, noch einmal eine besondere Bedeutung, denn: Dieser Tag ist wie gemacht für das Wissenschaftsjahr 2022 – Nachgefragt!, in dem es erstmals in der Geschichte der Wissenschaftsjahre um das Fragen selbst geht. Darum sind am 14. März alle Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, ihre Fragen für die Wissenschaft zu stellen.
 

Viel Aufmerksamkeit fürs Wissenschaftsjahr 2022

Viele Institutionen und weitere Akteure unterstützen den Aktionstag tatkräftig. So rufen etwa Bibliotheken ihre Leserinnen und Leser zum Fragenstellen auf, Unternehmen informieren über ihre Kanäle zum Wissenschaftsjahr 2022, Dialogformate mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern in Berlin und München laden zum spontanen Austausch ein. Alle verfolgen dabei die gleichen Ziele: Fragen für die Wissenschaft sammeln, die Beteiligung fördern, Möglichkeiten der Partizipation an der Wissenschaft von morgen aufzeigen. Neugierige können den Aktionstag zum Beispiel auf Social Media unter dem Hashtag #MeineFragefürdieWissenschaft und über die Kanäle des Wissenschaftsjahres 2022 verfolgen.


Gestalten auch Sie die Forschung der Zukunft mit!

Bis zum 15. April im Wissenschaftsjahr 2022 – Nachgefragt! eingereichte Fragen können in den IdeenLauf eingehen – die zentrale Mitmachaktion im Wissenschaftsjahr 2022. Ziel des IdeenLaufs ist es, neue Ideen für Forschung sowie Forschungs- und Innovationspolitik in Deutschland zu erarbeiten. Fragen können ganz einfach über die Website des Wissenschaftsjahres 2022 gestellt werden.

Sie haben eine Frage für die Wissenschaft, diese aber noch nicht eingereicht? Dann lassen Sie sich vom Stell-eine-Frage-Tag inspirieren und halten Sie es wie Einstein: Seien Sie neugierig und stellen Sie Ihre Frage!

 

Mehr Informationen zum Stell-eine-Frage-Tag gibt es hier.

Ab sofort nichts mehr ver­pas­sen

Der Newsletter – ab sofort nichts mehr verpassen

Abonnieren Sie den Newsletter des Wissenschaftsjahres 2022 – Nachgefragt! und bleiben Sie auf dem Laufenden zu Themen, Veranstaltungen und Aktionen.