Save the Date! Auftakt zu einem besonderen Wissenschaftsjahr

30.11.2021
Kurz & Knapp

Am 14. Januar 2022 um 11 Uhr fällt der Startschuss für ein ganz besonderes Wissenschaftsjahr – der Austausch zwischen Forschung und Gesellschaft wird noch einmal in eine neue Dimension gehoben: Erstmalig macht das Wissenschaftsjahr die Bürgerinnen und Bürger selbst zu Akteuren bei der Gestaltung von Forschungspolitik. Mit der Auftaktveranstaltung beginnt auch die Phase, in der jede und jeder ihre oder seine Frage für die Wissenschaft einreichen kann – der Start für ein Jahr voll spannender Diskussionen und inspirierender Impulse!

Wissenschaft und Gesellschaft im Dialog auf Augenhöhe

Seit Beginn der Wissenschaftsjahre vor nunmehr 22 Jahren steht der Dialog zwischen Forschung und Gesellschaft im Fokus. Was ist uns wirklich wichtig? Was wollen wir als Individuen, was als Gesellschaft erreichen? Und wie verfolgen wir diese Ziele?

Bei Fragen wie diesen setzt das Wissenschaftsjahr 2022 – Nachgefragt! an: Alle Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, mit der Wissenschaft in einen Dialog auf Augenhöhe zu treten – indem ihre eigenen Fragen für die Wissenschaft ins Zentrum rücken. Gemeinsam sollen so Forschungsprozesse erlebbar gemacht, neue Wissenschaftsfelder und Forschungsvorhaben erschlossen werden.

Die zentrale Mobilisierungsaktion in diesem Wissenschaftsjahr ist der IdeenLauf, in dessen Rahmen vom 14. Januar bis zum 15. April 2022 Fragen eingereicht werden können.

Was ist der IdeenLauf? Beim Auftakt wird’s erklärt!

Wie der IdeenLauf funktioniert, wie und von wem die Fragen bearbeitet werden, was sonst noch alles im kommenden Jahr passiert – all das wird in der Auftaktveranstaltung zum Wissenschaftsjahr 2022 Thema sein.

Die Online-Veranstaltung wird von 11 bis 13 Uhr live aus dem Futurium in Berlin gestreamt. Nach der feierlichen Eröffnung durch Vertreterinnen und Vertreter des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF), von Wissenschaft im Dialog (WiD) und des Futuriums folgt ein Impulsvortrag zur Bedeutung von Partizipation in Wissenschaft und Forschung. Anschließend sprechen Bürgerinnen und Bürger gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern des Ministeriums, des Science Panels sowie weiteren Expertinnen und Experten über Aspekte und Formen der Beteiligung im Wissenschaftsjahr 2022.

Interaktives Lunchformat lädt zur Diskussion ein

Schließlich sind alle Zuschauenden herzlich eingeladen, an einem interaktiven und informativen Lunchformat teilzunehmen. Dieses bietet die Möglichkeit, eigene Fragen zu stellen und sich aktiv an der Diskussion zu beteiligen.

Merken Sie sich den Termin vor und seien Sie dabei, wenn am 14. Januar ein Wissenschaftsjahr eingeläutet wird, das in jeglicher Hinsicht besonders wird!

Ab sofort nichts mehr ver­pas­sen

Der Newsletter – ab sofort nichts mehr verpassen

Abonnieren Sie den Newsletter des Wissenschaftsjahres 2022 – Nachgefragt! und bleiben Sie auf dem Laufenden zu Themen, Veranstaltungen und Aktionen.