Umwelt, Klima, Erde, Universum • Kultur, Wissen, Bildung

Start für die Social-Media-Aktion „Fragen Deiner Zeit!“

14.02.2022
Kurz und knapp

Wissenschaft findet nicht nur im Labor oder im Hörsaal statt. Auch unser Alltag steckt voll spannender Phänomene und wirft viele Fragen auf, die Jugendliche interessieren. Mit der Social-Media-Aktion „Fragen Deiner Zeit!“ will das Wissenschaftsjahr 2022 – Nachgefragt! junge Menschen animieren, sich mit diesen Themen zu beschäftigen. Sie sind eingeladen, auf Instagram Clips, GIFs oder Bilder hochzuladen, die eine Frage aufwerfen – markiert mit dem Hashtag #FragenDeinerZeit.

Was sind eure Fragen für die Wissenschaft?

Wie lassen sich alte Handys umweltfreundlich entsorgen? Warum gibt es keine Spraydosen mit nachhaltigen Inhaltsstoffen? Werden wir alle hundert Jahre alt?

Wer mit offenen Augen durchs Leben geht, entdeckt immer wieder Phänomene oder Zusammenhänge, die erforscht werden müssen. Das geht vor allem jungen Menschen so. Sie fragen sich zum Beispiel, warum auf großen Flächen Getreide angebaut wird und dafür Wald verschwindet – wobei gleichzeitig vor dem Anstieg von CO2-Emissionen gewarnt wird und mehr Bäume dagegen helfen würden. Die Aktion „Fragen Deiner Zeit!“ eröffnet Jugendlichen ein Forum, auf dem sie ihre Fragen stellen können. Sie werden dabei unmittelbar in ihrer Lebenswelt abgeholt und lernen gleichzeitig das Wissenschaftsjahr 2022 – Nachgefragt! kennen.

Der Hashtag #FragenDeinerZeit verbindet

Wer eine Frage hat, von der er oder sie glaubt, dass Wissenschaftlerinnen oder Wissenschaftler sie lösen sollten, ist ab dem 14. Februar eingeladen, diese auf Instagram mit seinen Followerinnen und Followern zu teilen. Unter dem Hashtag #FragenDeinerZeit können sie als Beiträge zu jedem beliebigen Thema hochgeladen werden. Die Beiträge können als einminütiger Kurzclip, als Foto oder GIF gestaltet werden. Das eigene Smartphone macht es möglich – der Kreativität sind bei der Umsetzung keine Grenzen gesetzt. Mit der Veröffentlichung auf der Social-Media-Plattform Instagram zeigen die Jugendlichen, was sie interessiert. Ihre Followerinnen und Follower können den Post liken oder weiterverbreiten. Die Fragen der Jugendlichen erreichen so viele Altersgenossinnen und -genossen und animieren diese, eigene Fragen online zu stellen.

Alle Beiträge fließen in den IdeenLauf ein

Mit „Fragen Deiner Zeit!“ haben Jugendliche die Möglichkeit, ihre Fragen für die Wissenschaft zu stellen und am IdeenLauf teilzunehmen. Die Fragen können wissenschaftliche Prozesse anstoßen, denn sie werden an Forscherinnen und Forscher weitergeleitet. Das eröffnet die Chance auf Lösungen, Innovationen und neue Technologien.

Das Ziel des IdeenLaufs ist es, einen Dialog zwischen Bürgerinnen und Bürgern auf der einen sowie Wissenschaft und Forschung auf der anderen Seite zu führen und so neue Zukunftsfelder für Forschung und Politik aufzuzeigen. Gremien aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie Bürgerinnen und Bürgern ordnen die Fragen übergreifenden Themen zu und bearbeiten sie weiter. Daraus entsteht ein Bericht, der im Herbst 2022 an Politik und Wissenschaft übergeben wird.

Mehr Informationen rund um die Mitmachaktion „Fragen Deiner Zeit!“ gibt es hier

Ab sofort nichts mehr ver­pas­sen

Der Newsletter – ab sofort nichts mehr verpassen

Abonnieren Sie den Newsletter des Wissenschaftsjahres 2022 – Nachgefragt! und bleiben Sie auf dem Laufenden zu Themen, Veranstaltungen und Aktionen.