Steckbrief Matthias Fischer

Name: Matthias Fischer
Alter: 52
Wohnort: Hamburg
Berufsfeld: Referent für Öffentlichkeitsarbeit

Wie beeinflusst die Wissenschaft Sie in Ihrem Alltag?

Ich bin, auch aus beruflichen Gründen, an den Schnittstellen zwischen Naturwissenschaft und Gesellschaft interessiert. Zudem gibt es ohne Wissenschaft keine Computer, keine Logistik, keine Heizung und keine Medizin, die helfen und das Leben erleichtern.

Wie lautet Ihre Frage für die Wissenschaft und wie ist sie entstanden?

„Welche Auswirkungen hat der Bau von Windkraftanlagen auf den umgebenden Wald? Wie ergeht es dem Mikroklima, der Artenzusammensetzung, dem Boden, den benachbarten Bäumen, wenn ein großes Windrad im Wald gebaut wird?“

Was motiviert Sie dazu, sich am Wissenschaftsjahr 2022 – Nachgefragt! zu beteiligen?

Ich finde es wichtig, dass der Austausch zwischen Bürger:innen, Wissenschaft und Politik verstärkt wird. Damit können Entscheidungen für die Zukunft auf einer sachlichen Grundlage getroffen werden.

Warum ist es Ihrer Meinung nach wichtig, Bürgerinnen und Bürger an der Wissenschaft zu beteiligen?

Wissenschaftliche Erkenntnisse sind aufgrund ihrer Komplexität oft schwer zu vermitteln und Wissenschaftler:innen sind es nicht gewohnt, ihre Kenntnisse umgangssprachlich zu vermitteln. Zugleich ist es wichtig, dass Bürger:innen ihre dringenden Fragen an die Zukunft einbringen, da sie selber ja sehr selten den Auftrag zur Forschung geben.

Ab sofort nichts mehr ver­pas­sen

Der Newsletter – ab sofort nichts mehr verpassen

Abonnieren Sie den Newsletter des Wissenschaftsjahres 2022 – Nachgefragt! und bleiben Sie auf dem Laufenden zu Themen, Veranstaltungen und Aktionen.