Frische Expertise zum Diskurs im Netz

Ob soziale Medien, Messenger-Dienste oder E-Mails – heutzutage sind wir nahezu rund um die Uhr per Smartphone, Tablet oder PC erreichbar. Doch überall dort, wo sich Menschen online treffen, austauschen und vernetzen, kann es auch zu digitaler Gewalt kommen. Wie definiert sich Gewalt im Netz? Hat Hate Speech in den letzten Jahren zugenommen? Wie ist die rechtliche Situation im digitalen Raum? Über diese und weitere Fragen diskutieren Dr. Elisa Hoven, Professorin für Strafrecht, Strafprozessrecht sowie Wirtschafts- und Medienstrafrecht an der Universität Leipzig, und Maria Popov, Journalistin, Moderatorin und Redaktionsleiterin für das Talkformat „Auf Klo“, das es auf YouTube, Instagram und TikTok zu sehen gibt.

Die „Frische Expertise zum Diskurs im Netz“ lädt am 28. September um 17 Uhr zum aktiven Diskutieren und Austauschen auf Instagram ein. Das aufgezeichnete Gespräch können Sie im Nachgang auch hier und auf YouTube sehen.

Drei Fragen an Elisa Hoven

Ich bin …

… begeisterte Strafrechtlerin, Mutter von Zwillingen, ständige Leserin.

Das ist mein „Projekt“ und ich möchte damit Folgendes erreichen …

Ich befasse mich mit digitalem Hass. Mich interessieren Realitäten und Folgen von Hass im Netz für den Einzelnen und für die Gesellschaft. Ich möchte Vorschläge entwickeln, wie wir digitalen Hass besser strafrechtlich erfassen und in der Praxis effektiver ahnden können.

Für die Zukunft des Diskurses im Netz wünsche ich mir diese drei Dinge …

  • Meinungsvielfalt
  • Freude an Kontroverse
  • Empathie

Drei Fragen an Maria Popov

Ich bin …

Ich bin Journalistin und Moderatorin, arbeite gerne mit politisch interessierten Zielgruppen und mag meinen Kaffee mit Hafermilch oder Zucker.

Das ist mein „Projekt“ und ich möchte damit Folgendes erreichen …

Ich habe 3 Jahre die Redaktion von „Auf Klo“ geleitet und moderiere die feministische Talkshow bis heute.

Für die Zukunft des Diskurses im Netz wünsche ich mir diese drei Dinge …

  • Schutz gegen Hate Speech
  • Plattformen müssen Verantwortung übernehmen
  • Zivilcourage

Ab sofort nichts mehr ver­pas­sen

Der Newsletter – ab sofort nichts mehr verpassen

Abonnieren Sie den Newsletter des Wissenschaftsjahres 2022 – Nachgefragt! und bleiben Sie auf dem Laufenden zu Themen, Veranstaltungen und Aktionen.