Innovation, Technik, Arbeit

Warum gibt es noch keine Solarflugzeuge für den Personentransport?

21.09.2022
Kurz und knapp

Schon seit 40 Jahren werden Solarflugzeuge gebaut und über längere Test-Strecken geflogen. 2016 gelang es den Schweizern Bertrand Piccard und André Borschberg sogar, mit einem solchen Fluggerät die Erde zu umrunden. Trotzdem sind die Flieger für die alltägliche Passagierluftfahrt zurzeit noch nicht geeignet. Warum?

Rund um die Welt dank Sonnenenergie

Mit dem Flugzeug Solar Impulse 2 glückte 2016 die Weltumrundung. Auf den Tragflächen befanden sich zirka 17.000 Solarzellen, die Sonnenstrahlung in elektrischen Strom umwandelten. Dieser trieb Propeller an und lud Batterien auf, so dass die Piloten auch nachts fliegen konnten. Für den Betrieb von Flugzeugen scheint die Sonne die ideale Energiequelle zu sein. Schließlich fliegen die Maschinen hoch oben über den Wolken, wo die Sonneneinstrahlung besonders intensiv ist.

 

Zu wenig Fläche für Solarzellen

Doch die Leistungen bisheriger Solarflugzeuge sind so klein, dass sie nur die Maschine selbst und den Piloten oder die Pilotin in die Luft heben. Eine Schwachstelle ist die zu geringe Fläche, die ein Flugzeug bietet, um Solarzellen unterzubringen. Das Team der Solar Impuls 2 nutzte dafür die Tragfläche. Ihre Spannweite betrug 72 Meter und war somit viel zu groß für ein herkömmliches Flughafen-Gate. Der Abstand zwischen linker und rechter Tragflächenspitze müsste aber noch viel größer sein, um so viele Solarzellen zu montieren, dass mehrere Personen mitfliegen könnten.

 

Zu viel Gewicht von Batterien

Ein weiteres Problem sind die Batterien. Sie sind erforderlich, um etwa auch bei schlechterem Wetter starten und fliegen zu können. Damit sie ausreichend Sonnenenergie speichern, müssten aber viele oder sehr große Batterien verwendet werden. Sie wären viel zu schwer, die Maschine könnte nicht abheben.

Fazit: Solarflugzeuge werden wohl in naher Zukunft nicht als Passagiermaschinen dienen. Dazu reicht die Leistung der Solarzellen nicht aus. Doch Forschende und Ingenieure verbessern ihren Wirkungsgrad beständig, so dass ein Flug mit mehreren Passagieren eines Tages vielleicht doch gelingt. Obendrein schreitet auch die Entwicklung der Batterien voran. Sie werden immer leichter.

 

Weitere Informationen:

Die Entwicklung der Solar Impulse 2 – spannend dargestellt in diesem Video

Inspirierende Fragen

1 Artikel  ·  Innovation, Technik, Arbeit
Moderationsteam IdeenLauf02.03.2022

Ab sofort nichts mehr ver­pas­sen

Der Newsletter – ab sofort nichts mehr verpassen

Abonnieren Sie den Newsletter des Wissenschaftsjahres 2022 – Nachgefragt! und bleiben Sie auf dem Laufenden zu Themen, Veranstaltungen und Aktionen.