Kultur, Wissen, Bildung

Warum sind Flamingos rosa?

09.08.2022
Kurz und knapp

Flamingobabys sehen recht langweilig aus. Ihr Federflaum ist erst einmal grau-weiß, wenn sie zur Welt kommen. Doch mit der Zeit futtern sie sich ihre hübsche rosarote Farbe an: Denn in den Algen und Krebsen, die sie essen, stecken sogenannte Carotinoide. Das sind pflanzliche Farbstoffe, die auch Menschen eine gesunde Gesichtsfarbe verleihen, wenn sie viele Möhren oder Tomaten essen. Auch Zoos setzen ihrem Flamingofutter Carotinoide zu. Und dabei geht es ihnen nicht nur um die schöne Farbe der Tiere.

Wer Möhrenbrei isst, sieht gesund aus

Wer als Baby viel mit Möhrenbrei gefüttert wurde, hatte vermutlich stets eine gesunde Gesichtsfarbe. Denn in Karotten stecken sogenannte Carotinoide – die auch von der Karotte ihren Namen erhielten. Das sind sekundäre Pflanzenstoffe, die als natürliche Farbstoffe fungieren. Wer immer sie in größerer Menge und regelmäßig vertilgt, färbt sich orange, bräunlich oder rot. Und manchmal eben auch rosa oder pink – je nach Tierart und Hautform.

 

Bei Flamingos sind es rote Algen und Krebse

Die Farbe von Flamingos kommt ebenfalls von Carotinoiden. Nur dass Flamingos keine Möhren essen, sondern vor allem Algen und Krebse, in denen jedoch ebenfalls solche Farbstoffe stecken. Genauso wie in Tomaten, Orangen und Kürbissen.

Wenn Flamingoküken schlüpfen, haben sie noch ein weißes Daunenkleid mit grauen Flecken. Erst mit der Zeit lagert sich der Farbstoff aus dem Futter in ihren Federn ab und färbt sie rosa oder pink. Flamingos am See Laguna Colorada im Hochland Boliviens sind sogar tiefrot, weil bei ihnen das Nahrungsangebot besonders üppig ist: Rote Algen, die die Vögel aus dem Wasser sieben und Mineralien färben sogar den ganzen See rot.

 

Auch Zoos setzen dem Futter die Farbstoffe zu

Flamingos in Gefangenschaft, die eine Kost ohne Carotinoide erhalten, bleiben ihr Leben lang blass. Und meist ohne Nachwuchs. Denn die Weibchen präferieren vor allem stark gefärbte Männchen bei der Partnerwahl, weil diese ihnen wohlgenährt und stark erscheinen. Darum setzen Zoos ihrem Flamingofutter die Farbstoffe extra zu.

 

Interessante, für Kinder aufbereitete Fakten und ein Video zu Flamingos gibt es hier

Ab sofort nichts mehr ver­pas­sen

Der Newsletter – ab sofort nichts mehr verpassen

Abonnieren Sie den Newsletter des Wissenschaftsjahres 2022 – Nachgefragt! und bleiben Sie auf dem Laufenden zu Themen, Veranstaltungen und Aktionen.