IdeenLauf

Gesellschaftliche Impulse für Wissenschaft und Forschungspolitik

Liebe Leser*innen,

das Ergebnispapier, das Sie hier lesen, ist das Resultat des IdeenLaufs im Wissenschaftsjahr 2022 – Nachgefragt!. Es ist das Ergebnis des Austauschs zwischen Wissenschaft und Gesellschaft sowie zwischen vielen verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen.

Unsere Arbeit in den vergangenen Monaten hat uns gezeigt: Von solchen Beteiligungsformaten profitieren beide Seiten – Wissenschaft und Bürger*innen. Denn ein Dialog auf Augenhöhe fördert das Verständnis füreinander, schafft Transparenz, stärkt das Vertrauen in wissenschaftliche Methoden und Erkenntnisse und bringt neue Sichtweisen in die Wissenschaft ein.

Bürger*innen in ganz Deutschland waren beim IdeenLauf unter dem Motto #MeineFragefürdieWissenschaft eingeladen, Fragen für die Wissenschaft einzureichen. Über 14.000 Fragen haben die Menschen als Reaktion auf den Aufruf gestellt. Wir, die Gremien des IdeenLaufs, möchten daher allen Teilnehmenden danken, die in diesem Jahr ihre Perspektiven in den IdeenLauf eingebracht haben – sei es durch spannende Fragen oder durch die Beteiligung am digitalen Bürgerdialog, der Online-Konsultation.

Entstanden ist daraus dieses Ergebnispapier. In die 59 Cluster und 9 ZukunftsRäume sind eine Vielzahl von Fragen, individuellen Interessen und Lebensrealitäten von vielen Menschen eingeflossen. Von Menschen, die sich neue Erkenntnisse, Lösungen und Antworten auf grundsätzliche Fragen von der Wissenschaft erhoffen. Es ist auch das Ergebnis intensiver Diskussionen zwischen Forschenden unterschiedlicher Disziplinen und Bürger*innen aus ganz Deutschland. Forschungsfragen und -felder wurden in Konferenzen und Workshops mit gesellschaftlichen Fragenzusammengebracht und in neuen Perspektiven gedacht. Es waren bereichernde, ertragreiche und vielschichtige Debatten.

Wir übergeben diese gemeinsam erarbeiteten Impulse an das Bundesministerium für Bildung und Forschung und an die Wissenschaft. Betrachten Sie das Ergebnis unserer Arbeit als Ideenpool und Anregung für zukünftige Forschungsvorhaben und Forschungspolitik. Wir hoffen, damit einen Beitrag dazu geleistet zu haben, dass sich unsere Gesellschaft auf der Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse positiv weiterentwickelt. Dadurch kann Wissenschaft einen gesellschaftlichen Mehrwert realisieren, der sich in den Lebensrealitäten der Menschen niederschlägt. Die vielen Fragen der Bürger*innen im IdeenLauf haben betont, wie wichtig es ist, vom Wissen ins Handeln zu kommen.

Die Herausgeber*innen
Citizen Panel, Science Panel, Jury

 

Die Herausgeber*innen

Citizen Panel

Science Panel

Jury

Chronologie

#MeineFragefürdieWissenschaft

Ein Jahr der Fragen, Ideen und Impulse: 14.439 Fragen, 59 Cluster, 9 ZukunftsRäume – und viele Stunden intensiven Austauschs zwischen Wissenschaft und Gesellschaft. Das ist das Ergebnis des IdeenLaufs im Wissenschaftsjahr 2022 – Nachgefragt!.

ZukunftsRäume

Die Teilnehmenden des IdeenLaufs brachten vielfältige Perspektiven ein und diskutierten über wissenschaftliche Fachgrenzen hinweg. Die ZukunftsRäume heben diese Querschnitte hervor. Sie betonen thematische Überschneidungen der Cluster, aus denen sich Impulse für neue Forschungsfragen und innovative Forschungsfelder ableiten lassen.

Die Reihenfolge der ZukunftsRäume ist zufällig gewählt.

Cluster

Die Cluster bilden die thematische Zusammenführung der eingereichten Fragen. Diese wurden auf ihren Innovationsgehalt und ihre Relevanz für zukünftige Forschung und Forschungspolitik geprüft, diskutiert und zu thematischen Einheiten zusammengefasst. Daraufhin wurden sie in ihren wissenschaftlichen Kontext gesetzt und textlich aufgearbeitet. Die dazugehörigen Clusterfragen zeigen das thematische Spektrum des Clusters auf.