Steckbrief Jens Donner

Name: Jens Donner
Alter: 50
Wohnort: Dortmund (Nordrhein-Westfalen)
Berufsfeld: Angestellter in der Versicherungsbranche

 

Welche drei Dinge fallen Ihnen ein, wenn Sie an Wissenschaft und Forschung denken?

  • Fortschritt
  • Innovation
  • Verbesserung der Lebensbedingungen

Warum brauchen Wissenschaft und Forschungspolitik Bürgerbeteiligung? Was können Wissenschaft und Politik von der Perspektive und den Ideen der Bürgerinnen und Bürger lernen?

Durch Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger kann sichergestellt werden, dass sich die Ausrichtung der Forschung am Bedarf der Gesellschaft orientiert.


Welche Aufgabe hat Wissenschaft Ihrer Meinung nach für die Gesellschaft?

Die Bedürfnisse der Gesellschaft zu berücksichtigen.


Was motiviert Sie dazu, sich am IdeenLauf – #MeineFragefürdieWissenschaft zu beteiligen?

Die Mitarbeit in einem innovativen Projekt und das Einbringen in die Zukunft unseres Landes.


Was erhoffen Sie sich persönlich vom IdeenLauf im Wissenschaftsjahr 2022?

Sehr viel: mich in interessante und zukunftsorientierte Themen einzubringen, Diskussionen mit Bezug zur Wirtschaft und Entwicklung des Landes zu führen, Einfluss zu nehmen sowie bei der Vorgabe einer Richtung für die Agenda mitzuwirken und natürlich auch zu sehen, was für interessante Fragen im ganzen Land gestellt wurden.

 

Ab sofort nichts mehr ver­pas­sen

Der Newsletter – ab sofort nichts mehr verpassen

Abonnieren Sie den Newsletter des Wissenschaftsjahres 2022 – Nachgefragt! und bleiben Sie auf dem Laufenden zu Themen, Veranstaltungen und Aktionen.