Teilnahme-
bedingungen
Fragenwette

Hintergrund, Ziel und Ablauf des Formats

Ziel des Formates „Die Fragenwette“ ist es, möglichst viele Fragen aus der breiten Bevölkerung für den IdeenLauf zu sammeln. Der IdeenLauf ist die zentrale Mitmachaktion und Herzstück des Wissenschaftsjahres 2022 – Nachgefragt! und läuft vom 14. Januar 2022 bis zum 15. April 2022. Das Wissenschaftsjahr wird initiiert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und von Wissenschaft im Dialog (WiD).

Im Rahmen des Formats wetten Prominente, sog. „Wettpatinnen und -paten“, gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern, dass es ihnen gelingt, innerhalb von zehn Tagen eine definierte Anzahl an Fragen auf der Internetseite www.wissenschaftsjahr.de einzureichen. Wenn das gelingt, lösen die Wettpatinnen und -paten ihren persönlichen Wetteinsatz ein. Die Wettpatinnen und -paten rufen in ihren jeweiligen Communities, das heißt unter ihren Followerinnen und Followern auf ihren betriebenen Social-Media-Accounts, wie Instagram, Twitter und/oder Facebook in einem Wettvideo zum Mitmachen auf. Darin verkünden sie die Anzahl an einzureichenden Fragen und ihren Wetteinsatz. Das Wettvideo wird sowohl von den Wettpatinnen und -paten auf ihren betriebenen Social-Media-Kanälen als auch auf der Website des Wissenschaftsjahres 2022 (www.wissenschaftsjahr.de) und den Social-Media-Kanälen des Wissenschaftsjahres 2022 (YouTube, Instagram, Twitter, Facebook) veröffentlicht. Im weiteren Verlauf der jeweiligen Fragenwette des/der Wettpatin/Wettpaten sorgen ergänzende Beiträge (bspw. Reminder, Sharepics, inspirierende Beispielfragen, Posts zum Stand der Zahlen, Countdown-Posts, Anzeigen) sowohl auf den Social-Media-Kanälen des Wissenschaftsjahres als auch auf den von den Wettpatinnen und -paten gepflegten Social-Media-Kanälen dafür, dass die definierte Anzahl an Fragen eingereicht und somit der jeweilige Wetteinsatz der Wettpatin bzw. des Wettpaten möglichst eingelöst wird.

Geplant ist, dass die einzelnen Wetten innerhalb des Aktionszeitraums vom 31. Januar 2022 bis 15. April 2022 nacheinander für jeweils zehn Tage ausgespielt werden.

Teilnahmebedingungen

Teilnahmebedingungen

Für die Teilnahme an „Die Fragenwette“ gelten die aktuelle Datenschutzerklärung zum Wissenschaftsjahr 2022 – Nachgefragt! und die folgenden Teilnahmebedingungen:

1. Allgemeine Informationen

(1) Das Format „Die Fragenwette“ und damit zusammenhängende Verlosungen werden vom Bundesministerium für Bildung und Forschung durchgeführt und stehen in keiner Verbindung zu Instagram, Twitter, Facebook oder YouTube.

(2)Teilnahmeberechtigt sind alle Personen ab 16 Jahren mit Wohnsitz in Deutschland – ausgenommen sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und der beteiligten Dienstleister. Bei minderjährigen Teilnehmenden ist zur Teilnahme an „Die Fragenwette“ eine Einwilligung des gesetzlichen Vertreters erforderlich.

(3) Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich.

(4) Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

2. Einreichung von Fragen und Einreichungsfrist

(1) Die Teilnahme am Format „Die Fragenwette“ und damit zusammenhängende Verlosungen erfolgt ausschließlich über das Einreichen einer Frage auf der Website des Wissenschaftsjahres 2022 – Nachgefragt! (www.wissenschaftsjahr.de/2022). Die Fragen können entweder über den auf der Seite integrierten Chatbot oder das Fragenformular eingegeben werden. Für die Zuordnung der Fragen zum Format „Die Fragenwette“ wird sowohl im Fragenformular als auch im Dialog mit dem Chatbot eine Abfrage integriert. Bei der Einreichung müssen die Fragenstellenden aktiv der Teilnahme an „Die Fragenwette“ zustimmen (Checkbox). Die eingegangenen Fragen werden im Backend entsprechend markiert und können so innerhalb des vorab definierten Zeitfensters der jeweiligen Wette einer/einem Wettpatin/Wettpaten zugeordnet werden. Wenn nach Ablauf des jeweiligen Zeitraums die Anzahl der gewetteten Fragen erreicht und dem Format zugwiesen sind, gilt die Wette als gewonnen. Anschließend werden aus diesen Fragen nach dem Zufallsprinzip ein/e oder mehrere Gewinnerinnen und/oder Gewinner identifiziert. Die Anzahl der Gewinnerinnen und Gewinner ist je nach Wetteinsatz unterschiedlich. Die Teilnahme am Wettbewerb kann jederzeit per E-Mail widerrufen werden. Bitte beachten Sie, dass nur die Teilnahme am Wettbewerb widerrufen, nicht jedoch die eingereichten Fragen an sich gelöscht werden.

(2) Fragen, die auf anderen Wegen oder in anderen Formen bzw. Formaten als den hier unter 2.1 aufgeführten Möglichkeiten eingereicht werden, können bei der Verlosung nicht berücksichtigt werden. Alle eingereichten Fragen werden zunächst durch eine KI und abschließend redaktionell geprüft. Die in den Teilnahmebedingungen des IdeenLaufs aufgeführten Einreichungskriterien von Fragen gelten entsprechend auch für Fragen, die der Fragenwette zugeordnet werden (siehe Absatz „Einreichungskriterien“ inkl. der Unterpunkte „Datenschutzhinweise“ und „Haftungsausschluss“ in den Teilnahmebedingungen des IdeenLaufs) Insbesondere dürfen die eingereichten Fragen nicht einen Straftatbestand im Sinne des StGB erfüllen oder Menschen bzw. Gruppen diskriminieren oder diffamieren.

(3) Mit dem Einreichen einer Frage auf der Website des Wissenschaftsjahres wird ein Benutzerkonto angelegt. Ausführliche Informationen zum Benutzerkonto finden Sie in den Teilnahmebedingungen des IdeenLaufs unter dem Absatz „Erstellung eines Benutzerkontos und Bewerten der Fragen“ inkl. der Unterpunkte „Datenschutzhinweise“ und „Funktionen des Benutzerkontos“.

3. Benachrichtigung der Gewinnerinnen und Gewinner

Die Benachrichtigung von Gewinnerinnen und Gewinnern erfolgt über die beim Einreichen der Frage auf der Website des Wissenschaftsjahres (www.wissenschaftsjahr.de/2022) hinterlegten E-Mail-Adresse. Ist die angegebene E-Mail-Adresse von Gewinnerinnen und Gewinnern fehlerhaft oder das Postfach voll und kann dadurch keine Zustellung der Gewinnnachricht erfolgen, erlischt der Anspruch auf den Gewinn. Alle weiteren Schritte (z. B. Mitteilung der Versandadresse) erfolgen über den Schriftverkehr via E-Mail und müssen innerhalb von einer Woche erfolgen, sonst verfällt der Gewinn.

Zum Zwecke der Planungen der Umsetzung und Durchführung bzw. Zustellung des Wetteinsatzes werden nach erfolgter Zustimmung der Gewinnerinnen und Gewinner zusätzlich zu den bereits über die Einreichung der Fragen erfassten Kontaktdaten die folgenden personenbezogenen Daten erhoben und verarbeitet:

  • Anschrift/Adresse für den Versand von Materialien etc.
  • Telefonnummer zur Kontaktaufnahme

4. Nutzungsrechte

Beiträge und Filmaufnahmen, die von den Gewinnerinnen und Gewinnern bei dem Einlösen von Wetteinsätzen entstehen können, können im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2022 – Nachgefragt! und für die Presse- und Medienarbeit (on- und offline) verwendet werden. Hierzu gehen den Gewinnerinnen und Gewinnern separat detaillierte Informationen sowie eine entsprechende Einverständniserklärung zu. Das Einverständnis zur Nutzung muss durch die Gewinnerinnen und Gewinner individuell erteilt werden.
Die Einräumung oder Nicht-Einräumung der Nutzungsrechte hat keinerlei Auswirkung auf die Teilnahme am Gewinnspiel. Auch wenn ein/e Gewinner/in nicht mit der Veröffentlichung einer Foto- oder Filmaufnahme einverstanden sein sollte, ist er/sie nicht vom Gewinnspiel bzw. dem Einlösen des Gewinns ausgeschlossen.

5. Datenschutz

Für die Teilnahme an „Die Fragenwette“ werden die unter Punkt 3 genannten personenbezogenen Daten auf der Grundlage einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 a DSGVO erfasst. Diese werden durch den vom BMBF beauftragten Dienstleister familie redlich AG verarbeitet und von diesem gespeichert. Sie werden allein zur Planung der Umsetzung und Durchführung bzw. Bereitstellung des Wetteinsatzes verwendet. Alle Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten im Kontext der Frageneinreichung und Teilnahme an „Die Fragenwette“ finden Sie in der Datenschutzerklärung insbesondere unter Punkt 5 und 8.

6. Änderung der Teilnahmebedingungen

(1) Der Veranstalter ist berechtigt, diese Teilnahmebedingungen jederzeit einseitig zu ändern, soweit dies zur Anpassung an veränderte gesetzliche oder tatsächliche Rahmenbedingungen notwendig ist. Über eine Änderung wird der Veranstalter die Teilnehmenden spätestens eine Woche nach Änderung unter Mitteilung des Inhalts der geänderten Regelungen über die zuletzt bekannte E-Mail-Adresse der Teilnehmenden informieren. Die Änderung wird Bestandteil der Teilnahmebedingungen, wenn die Teilnehmerin oder der Teilnehmer dem Veranstalter unter den unten angegebenen Kontaktdaten gegenüber nicht binnen zwei Wochen nach Zugang der Änderungsmitteilung in Schrift- oder Textform widerspricht.

(2) Der Veranstalter hat das Recht, „Die Fragenwette“ und einzelne Wettzeiträume aus vom Veranstalter und/oder den Wettpatinnen und -paten nicht zu vertretenden Gründen abzusagen oder zu verschieben. Schadenersatzansprüche der teilnehmenden Personen bzw. ggfs. von deren gesetzlichen Vertreterinnen und Vertretern, gleich welcher Art, wegen Ausfalls oder Verschiebung des Wettbewerbs sind ausgeschlossen.

7. Haftung 

Der Veranstalter haftet nicht für den Verlust des Gewinnes auf dem Postweg und auch nicht für etwaige Schäden, die den Gewinnerinnen und Gewinnern in Vorbereitung, während oder nach der Einlösung des Wetteinsatzes entstehen. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht im Falle einer schuldhaften oder grob fahrlässigen Verletzung des Körpers, des Lebens und der Gesundheit.

Für „Die Fragenwette“ mit Hava Misimi gelten außerdem folgende zusätzliche Teilnahmebedingungen:

  • Die Einreichungsfrist von Fragen für „Die Fragenwette“ mit Hava Misimi über die Website des Wissenschaftsjahres 2022 – Nachgefragt! beginnt am 28. März 2022 um 10:00:00 Uhr und endet am 06. April 2022 um 23:59:59 Uhr. Fragen, die vor Beginn oder nach Ablauf des Zeitraums eingereicht werden, können bei der Auswahl nicht berücksichtigt werden.
  • Als Wetteinsatz hält Hava Mismi eine Schulstunde in einer Schule zum Thema Finanzen.

Für „Die Fragenwette“ mit Margarethe Honisch gelten außerdem folgende zusätzliche Teilnahmebedingungen:

  • Die Einreichungsfrist von Fragen für „Die Fragenwette“ mit Margarethe Honisch über die Website des Wissenschaftsjahres 2022 – Nachgefragt! beginnt am 18. März 2022 um 10:00:00 Uhr und endet am 27. März 2022 um 23:59:59 Uhr. Fragen, die vor Beginn oder nach Ablauf des Zeitraums eingereicht werden, können bei der Auswahl nicht berücksichtigt werden.
  • Als Wetteinsatz verlost Margarethe Honisch einen Platz im Fortunalista-Bootcamp.
  • Die Auslosung unter allen eingereichten Fragen für „Die Fragenwette“ mit Margarethe Honisch erfolgt per Zufallsprinzip.

Für „Die Fragenwette“ mit Jung und Politisch gelten außerdem folgende zusätzliche Teilnahmebedingungen:

  • Die Einreichungsfrist von Fragen für „Die Fragenwette“ mit Jung und Politisch über die Website des Wissenschaftsjahres 2022 – Nachgefragt! beginnt am 7. März 2022 um 10:00:00 Uhr und endet am 16. März 2022 um 23:59:59 Uhr. Fragen, die vor Beginn oder nach Ablauf des Zeitraums eingereicht werden, können bei der Auswahl nicht berücksichtigt werden.
  • Als Wetteinsatz nehmen Jung und Politisch ihre Community mit auf eine digitale Führung durch den Bundestag und interviewen anschließend Abgeordnete über ihre Arbeit im Bundestag und der Regierung.

Für „Die Fragenwette“ mit Dr. Suzanna Randall gelten außerdem folgende zusätzliche Teilnahmebedingungen:

  • Die Einreichungsfrist von Fragen für „Die Fragenwette“ mit Dr. Suzanna Randall über die Website des Wissenschaftsjahres 2022 – Nachgefragt! beginnt am 25. Februar 2022 um 10:00:00 Uhr und endet am 6. März 2022 um 23:59:59 Uhr. Fragen, die vor Beginn oder nach Ablauf des Zeitraums eingereicht werden, können bei der Auswahl nicht berücksichtigt werden.
  • Verlost wird eine Vorführung im Planetarium der ESO Supernova in Garchingen bei München mit anschließender, exklusiver Q&A-Runde mit Dr. Suzanna Randall für drei zufällig ausgewählte Teilnehmende.
  • Die Auslosung unter allen eingereichten Fragen für „Die Fragenwette“ mit Dr. Suzanna Randall erfolgt per Zufallsprinzip.
  • Die Kosten für An- und Abreise (Bahn, 2. Klasse) der jeweiligen Gewinnerinnen und Gewinner innerhalb Deutschlands werden vom Veranstalter getragen. Die Fahrtkosten von Begleitpersonen bei Minderjährigen werden nicht vom Veranstalter übernommen.

Für „Die Fragenwette“ mit Daniel Weißenhorn gelten außerdem folgende zusätzliche Teilnahmebedingungen:

  • Die Einreichungsfrist von Fragen für „Die Fragenwette“ mit Daniel Weißenhorn über die Website des Wissenschaftsjahres 2022 – Nachgefragt! beginnt am 14. Februar 2022 um 10:00:00 Uhr und endet am 23. Februar 2022 um 23:59:59 Uhr. Fragen, die vor Beginn oder nach Ablauf des Zeitraums eingereicht werden, können bei der Auswahl nicht berücksichtigt werden.
  • Verlost wird ein Tag mit Daniel Weißenhorn in den Allgäuer Alpen mit einer Wanderung mit einem zufällig ausgewählten Teilnehmenden, bei der er Einblicke in die Welt der Fotografie bietet.
  • Die Auslosung unter allen eingereichten Fragen für „Die Fragenwette“ mit Daniel Weißenhorn erfolgt per Zufallsprinzip.
  • Die Kosten für An- und Abreise (Bahn, 2. Klasse) sowie ggf. Übernachtungskosten werden vom Veranstalter getragen.

Für „Die Fragenwette“ mit Matthias Maurer gelten außerdem folgende zusätzliche Teilnahmebedingungen:

  • Die Einreichungsfrist von Fragen für „Die Fragenwette“ mit Matthias Maurer über die Website des Wissenschaftsjahres 2022 – Nachgefragt! beginnt am 3. Februar 2022 um 10:00:00 Uhr und endet am 13. Februar 2022 um 23:59:59 Uhr. Fragen, die vor Beginn oder nach Ablauf des Zeitraums eingereicht werden, können bei der Auswahl nicht berücksichtigt werden.
  • Verlost werden drei Patches der aktuellen Cosmic Kiss Mission (Raumfahrtmission) mit einem persönlichen Gruß von Astronaut Matthias Maurer.
  • Die Auslosung unter allen eingereichten Fragen für „Die Fragenwette“ mit Matthias Maurer erfolgt per Zufallsprinzip.
  • Der Versand erfolgt (unmittelbar nach Übermittlung der Versandadresse) ausschließlich an eine Adresse innerhalb Deutschlands. Die Versandkosten trägt der Veranstalter. 

Veranstalter und Kontakt

Bundesministerium für Bildung und Forschung

Projektteam Wissenschaftsjahr 2022 – Nachgefragt!

10117 Berlin

 

Mit der Durchführung von „Die Fragenwette“ ist folgender Dienstleister beauftragt:

familie redlich – AG Agentur für Marken und Kommunikation

Gustav-Meyer-Allee 25

Gebäude 13/5

13355 Berlin

 

Kontakt

Redaktionsbüro Wissenschaftsjahr 2022 – Nachgefragt!

Gustav-Meyer-Allee 25

Gebäude 13/5

13355 Berlin

E-Mail: redaktionsbuero@wissenschaftsjahr.de

Ab sofort nichts mehr ver­pas­sen

Der Newsletter – ab sofort nichts mehr verpassen

Abonnieren Sie den Newsletter des Wissenschaftsjahres 2022 – Nachgefragt! und bleiben Sie auf dem Laufenden zu Themen, Veranstaltungen und Aktionen.