EFFEKTE-Reihe: Ist Quantentechnologie noch aus unserem Leben wegzudenken?

Eintauchen in die Welt der kleinsten Teilchen – darum geht es in der Quantenwissenschaft. Im Rahmen einer Podiumsdiskussion erklären Prof. Dr. Armin Grunwald vom Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS) und Forschende des Instituts für Quantenmaterialien

und Technologien (IQMT) des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT), welche Bedeutung Quantentechnologien für unser Leben heute schon haben: Aus Elektronik, Digitaltechnologie, Mobilfunk, Fernsehen, Radio oder Medizin sind sie nicht mehr wegzudenken. Und dann ist da noch das Quantencomputing, von dem Jonas Klamroth vom FZI Forschungszentrum Informatik sagt, es hat das Potenzial für einen der größten Umbrüche in der Welt der Informatik seit Einführung des Internets, da es die Recheneffizienz erweitert und damit neues Wissen generiert.

 

Interessierte können passend zum Thema vom

13. bis 16. Dezember die Ausstellung „Warum ist Quantenmechanik so wichtig beim Spielen?“ vom ITAS im Triangel Open Space besuchen.

 

Fragen aufwerfen, vor allem aber die Antworten geben –

das liefert die EFFEKTE-Reihe von Juli 2022 bis zum Wissenschaftsfestival EFFEKTE im Sommer 2023 mit Vorträgen und Diskussionen zu spannenden Wissenschaftsthemen. In Anlehnung an das Wissenschaftsjahr läuft die aktuelle Wissenschaftsreihe unter dem Oberthema „Nachgefragt!“. In der thematisch vielfältigen Abendgestaltung der Karlsruher Hochschulen und Forschungseinrichtungen steht gemäß dem Motto insbesondere der Austausch mit dem Publikum im Vordergrund.

Zeit

13. Dezember 2022, 19:30 Uhr bis
13. Dezember 2022, 22:30 Uhr

Ort

TRIANGEL Open Space
Kaiserstraße 93
76133 Karlsruhe

Kosten

Diese Veranstaltung ist kostenfrei

Themenfelder

Kultur, Wissen, Bildung, Umwelt, Klima, Erde, Universum, Innovation, Technik, Arbeit, Gesellschaft, Politik, Wirtschaft, Sicherheit

Zielgruppe

Erwachsene, Studierende/Nachwuchsforschende, Fach-Community

Veranstaltungsart

Ausstellung
Diskussion/Dialog
Vortrag
Workshop

Kontakt

Wissenschaftsbüro | Stadt Karlsruhe
Kevin Deny
kevin.deny@wissenschaftsbuero.karlsruhe.de