Veranstaltungskalender - Archiv

  Do, 6.6.2019

Pressegespräch: Wie unterstützen selbstlernende Roboter in gefährlichen Umgebungen?

Ob bei der Brandbekämpfung oder bei Wartungsarbeiten von Offshore-Windkraftanlagen in der Tiefsee: Der Einsatz von selbstlernenden Robotern könnte künftig Leben retten. Neben seinem gesellschaftlichen Nutzen wirft der Einsatz von Robotern aber auch Fragen der Verantwortung, Entscheidungshoheit und Sicherheit auf.

Auf einen Blick

Wo:

Gotthard-Franz-Str. 10
76131 Karlsruhe

Wann:

Do, 6.6.2019 | 11 Uhr - 12 Uhr
iCal speichern

Kontakt:

Plattform Lernende Systeme
Frau Linda Treugut

089/52 03 09-54 E-Mail Zur Website

Zusatzinformationen:

Behindertengerecht:

Keine Angaben

Kategorie:

  • Vortrag
  • Diskussion / Dialog

Für wen:

  • Erwachsene

Downloads:

PDF Download

Diese Veranstaltung ist kostenlos.

Wie verlaufen schwierige Rettungsarbeiten, wenn die Einsatzkräfte künftig Lernende Systeme an ihrer Seite haben? Wie handeln Roboter in Dilemma-Situationen, etwa wenn nur einer von mehreren Verletzten gerettet werden kann, und wer haftet, falls sie Schäden verursachen? Was ist zu tun, um selbstlernende Roboter in lebensfeindlichen Umgebungen in den Markt zu bringen? Diese Fragen – und Ihre – beantworten Experten auf dem Podium:
- Professor Holger Hanselka, Präsident des KIT und Mitglied des Lenkungskreises der Plattform Lernende Systeme
- Professor Jürgen Beyerer, Professor für Interaktive Echtzeitsysteme am KIT, Leiter des Fraunhofer IOSB sowie Leiter der Arbeitsgruppe Lebensfeindliche Umgebungen der Plattform Lernende Systeme
- Professor Tamim Asfour, Leiter der Forschungsgruppe für Humanoide Roboter am Humanoids and Intelligence Systems Lab (HIS) des KIT und Mitglied der Plattform Lernende Systeme

Pressegespräch mit anschließender Führung zu Exponaten

Google Map