Leichte Sprache
Gebärdensprache

Freiheit heute
Auszeichnung für Forschung zu akademischen Grundwerten

11. April 2024

DAAD-Grundwertepreis 2024

In vielen Ländern weltweit gingen in den vergangenen Jahren wissenschaftliche Freiheiten verloren, teils auch in Europa. So sind etwa Hochschulen weniger vor politischer Einflussnahme geschützt und es sinken die Möglichkeiten für Forschende und Studierende, frei und offen zu debattieren, Forschungsergebnisse zu publizieren, oder sich an ihrer Hochschule einzubringen.

Zwar konnte Deutschland seine guten Bewertungen – wie zum Beispiel im Academic Freedom Index – halten. Doch dass dies so bleibt, ist nicht selbstverständlich. Deswegen setzen sich Akteure wie das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) aktiv für den Schutz der wissenschaftlichen Freiheiten in Deutschland, aber auch in Partnerländern ein.

Der wissenschaftliche Grundwertepreis, der sogenannte „Fundamental Academic Values Award”, ist ein Beispiel für dieses Engagement.

18.000 Euro für drei junge Forschende

Der DAAD vergab den aus Mitteln des BMBF finanzierten „Fundamental Academic Values Award” erstmals 2022. Der Preis richtet sich an Nachwuchsforschende aller Fachbereiche aus Europa, die sich in ihrer wissenschaftlichen Arbeit mit akademischen Grundwerten befassen.

Zuletzt belegte Janika Spannagel den ersten Platz, die eine Bestandsaufnahme der wichtigsten Quellen über Wissenschaftsfreiheit anfertigte. Auch 2024 erhalten wieder drei Forschende die Auszeichnung und damit ein Preisgeld in Höhe von insgesamt 18.000 Euro. Die Preisträgerinnen und Preisträger werden im Herbst 2024 bekanntgegeben.

Ehrung zum Abschluss des Wissenschaftsjahres 2024

Die Freiheit von Wissenschaft und Lehre zu bewahren und auszubauen – darauf zielen sowohl der „Fundamental Academic Values Award” als auch das Wissenschaftsjahr 2024 ab. Entsprechend erfolgt die Ehrung der diesjährigen Preisträgerinnen und Preisträger zum Abschluss des Wissenschaftsjahres 2024 – Freiheit.

Weitere Infos

Weitere Infos zum „Fundamental Academic Values Award” finden Sie auf der Website des DAAD.