Leichte Sprache
Gebärdensprache

Förderprojekt
Deutschland spricht

Das Projekt „Deutschland spricht“

Politische Fragen spalten die Gesellschaft. Die Fronten sind verhärtet. Das Projekt will dagegen vorgehen und bringt Menschen aus unterschiedlichen politischen Lagern zusammen in einen ungezwungenen Austausch. Im Vordergrund steht die Begegnung, nicht der Konsens.

3 Fragen an ... „Deutschland spricht“

  • Wir wollen Fragen zu drängenden gesellschaftlichen Themen stellen und Menschen miteinander ins Gespräch bringen. Dabei geht es uns vor allem darum, den Austausch zwischen Menschen zu fördern, die unterschiedlicher Meinung sind und sich nicht im Alltag begegnen würden. Unser Projekt gibt ihnen die Möglichkeit, sich zu ihren Lebensrealitäten, Perspektiven und Meinungen auszutauschen.

    „Deutschland spricht“ will diese Begegnungen ermöglichen, um mehr Verständnis, Beziehung und persönlichen Kontakt zwischen den Menschen anzustoßen.

  • Das Projekt ist für alle, die offen für den Austausch mit Andersdenkenden sind. Ein solches Gespräch über kontroverse Ansichten bedarf Neugier und Freude am Austausch – aber weder eine professionelle Argumentationsstrategie noch politisches Fachwissen.

  • Interessierte können sich ab dem 15. August 2024 über unsere Projekt-Webseite, ZEIT Online oder unsere Medienpartner registrieren. Die Registrierung umfasst die politischen Ja/Nein-Fragen und die Angabe einiger persönlicher Daten. Im September führen wir die Gesprächspaare zusammen und kümmern uns um den Austausch der Kontaktdaten. Die Teilnehmenden organisieren und führen die Gespräche unabhängig von uns. Am 15. September 2024 ist eine Live-Veranstaltung in Cottbus geplant.