Zur Elbschwimmstaffel
Rezeptwettbewerb „Klug gefischt“ begeistert auch Kinder

Rezeptwettbewerb „Klug gefischt“ begeistert auch Kinder

Eine Schülergruppe mischte sich unter die Erwachsenen im Teilnehmerfeld

Lust auf nachhaltigen Fisch: Kinder kochen beim Rezeptwettbewerb mit

Weil sie sich für nachhaltigen Fischkonsum interessieren, beteiligten sich Schülerinnen und Schüler aus Jena am Rezeptwettbewerb „Klug gefischt“. Es war ihnen bewusst, dass sie laut Teilnahmebedingungen nicht gewinnen konnten. Der Wettbewerb reizte sie so sehr, dass sie auch ohne eine Gewinnchance teilnahmen. 17 Schülerinnen und Schüler einer Grundschule in Jena bereiteten gemeinsam Wildlachs im Grünkernmantel zu und reichten ihr Rezept im Wettbewerb „Klug gefischt“ ein – und das, obwohl nach den Teilnahmebedingungen nur Erwachsene bei dem Rezeptwettbewerb im Wissenschaftsjahr Meere und Ozeane mitmachen konnten.

In dem Wettbewerb geht es um die Zubereitung von Fisch oder Meeresfrüchten, die nachhaltig im Sinne der Meeresforschung gefangen wurden. Das Wissenschaftsjahr Meere und Ozeane, EDEKA und der WWF richten den Wettbewerb gemeinsam aus und geben ab dem 15. Mai die zehn Gewinnerinnen und Gewinner bekannt. Als Hauptpreis winkt eine Tagesfahrt auf einem deutschen Forschungsschiff.

 

Siegel kennzeichnet Fisch als nachhaltig gefangen

Was aber motivierte die Schülerinnen und Schüler der Arbeitsgemeinschaft „Kochen“, auch ohne Gewinnchancen an dem Wettbewerb teilzunehmen? „Wir haben uns in unserer Arbeitsgemeinschaft mit dem nachhaltigen Fischfang und unserer Verantwortung beschäftigt“, sagt AG-Leiterin Karin Schröder von der Jenaplan-Schule in Jena. „Zuvor sind wir in einer Projektarbeit auf die MS Wissenschaft und auf den Rezeptwettbewerb gestoßen.“ Dadurch entschlossen sie sich, ein Gericht mit nachhaltig gefangenem Fisch zuzubereiten.

Mit Hilfe des WWF-Fischratgebers wählten die Kinder als Hauptzutat einen pazifischen Wildlachs mit MSC-Siegel aus, das den Fisch als nachhaltig gefangen kennzeichnet. Damit war die Basis für ein freudiges und lehrreiches Koch-Event geschaffen. Schneiden, salzen, pfeffern – die Kinder kreierten ein wahres Gourmet-Gericht und legten den Fisch in einen Grünkernmantel ein. Dazu ließen sie Grünkernschrot in einer Gemüsebrühe gar ziehen und vermischten ihn mit Hartkäse. Anschließend ummantelten sie die Filetstücke mit der Grünkernmasse und brieten sie in der Pfanne.

Mit dem gemeinsamen Verzehr des Lachses ist das Thema Meere und Ozeane für die Schülerinnen und Schüler noch nicht abgeschlossen. Das Hortteam baut gemeinsam mit den Kindern, die zwischen 7 und 9 Jahren alt sind, ein Forschungsschiff aus Pappmaché und begibt sich unter anderem auch auf die Spuren bekannter Wissenschaftler (wie z.B. Ernst Haeckel und seinen Kunstformen aus dem Meer).

 

12.05.2017

Metadaten zu diesem Beitrag

Schlagworte zu diesem Beitrag:

Mehr zum Themenfeld: