Zur Elbschwimmstaffel
Wie Neumayer III mit Eiern, Milch und Treibstoff versorgt wird

Tipp

Wie Neumayer III mit Eiern, Milch und Treibstoff versorgt wird

Hören Sie hier den dritten Beitrag unserer Podcast-Reihe

Nur neun Personen überwintern in der Antarktis

Hören Sie hier den dritten Podcast-Beitrag aus unserer Reihe Die Versorgung der Polarforschungsstation „Neumayer III“ ist eine der Hauptaufgaben der FS POLARSTERN. 270.000 Liter Arctic Diesel und 60.000 Liter Flugzeugbenzin müssen über die Schelfeiskante in der Atka-Bucht in Tanks gepumpt werden. Außerdem hat das Forschungsschiff 24 Container mit Lebensmitteln, wissenschaftlicher Ausrüstung und vielem mehr für die Station an Bord. Nur eines nimmt sie aus der Antarktis wieder mit zurück: den Müll.

Hören Sie hier, wie der Aufenthalt an der Neumayer III-Station verlaufen ist (Podcast-Beitrag)

Die Entladung der POLARSTERN folgt einem straffen Zeitplan. In dieser Zeit machen auch die Forschungsprojekte an Bord Pause, denn einerseits werden die Wissenschaftler für die Tankwache gebraucht, andererseits sollen sie die einmalige Gelegenheit nutzen, die Neumayer-Station III zu besuchen.

Im Moment leben noch über 30 Menschen auf Neumayer, darunter Meteorologen, Geophysiker und Techniker. Doch bald wird der Großteil von ihnen abreisen. Nur neun Überwinterer werden in den dunklen Monaten die Station miteinander teilen.

Die Podcast-Reihe des Wissenschaftsjahres Meere und Ozeane nimmt Sie mit auf die Antarktis-Expedition der POLARSTERN. Im dritten Teil besuchen Sie mit uns die Neumayer-Station auf dem Ekström-Schelfeis und lernen einige der Überwinterer kennen.

Der Aufenthalt an der Neumayer III-Station (Bildergalerie)

Die Podcast-Reihe vom Wissenschaftsjahr Meere und Ozeane lässt Sie die Expedition miterleben. Im zweiten Teil begleiten wir die jungen Wissenschaftler bei ihren Fortschritten auf hoher See und sind dabei, wenn die Forscher zusammen mit der Besatzung Weihnachten feiern und kurz vor der Versorgung der Polarforschungsstation „Neumayer III“ in der Atka-Bucht auf das neue Jahr anstoßen.